Staffelübergabe

Wechsel bei Unitymedia: Winfried Rapp wird CEO

Im Zuge der Vorbereitungen zur Fusion von Unitymedia und Vodafone findet bei Unitymedia ein Personalwechsel statt.
AAA
Teilen (9)

Möglicherweise war die Bekanntgabe der Giga-City Frankfurt und die Teilnahme am Breitbandgipfel in Hessen die letzte offizielle Amtshandlung als CEO der deutschen Unitymedia. Lutz Schüler, so teilte das Unternehmen heute mit, wird künftig Chief Operating Officer (COO) der Liberty-Global-Tochter Virgin Media UK (Großbritannien). Schüler bleibt der Unitymedia dennoch verbunden, später wird er dort den Vorsitz des Aufsichtsrates übernehmen.

Winni übernimmt das Kommando

Winfried Rapp, bisheriger Finanzchef von Unitymedia und designierter CEO wird die Fusion von Unitymedia zu Vodafone organisieren.Winfried Rapp, bisheriger Finanzchef von Unitymedia und designierter CEO wird die Fusion von Unitymedia zu Vodafone organisieren. Sein Nachfolger und neuer Chef von Unitymedia in Deutschland wird Winfried "Winni" Rapp, der bisher für die Finanzen zuständig war und sich auf seine neue Aufgabe als Vorstandsvorsitzender freut.

Im Mai 2018 hatten Vodafone und Liberty Global den Verkauf von Landesgesellschaften in Deutschland sowie drei osteuropäischen Staaten an Vodafone angekündigt. Dieser Megadeal befindet sich jetzt in einer umfangreichen Prüfungsphase, die etwa ein Jahr dauern dürfte.

Winfried Rapp möchte „diese Erfolgsgeschichte fortschreiben und sicherstellen, dass unsere Kunden auch nach dem Zusammenschluss von Unitymedia und Vodafone beste Angebote und beste Services erwarten können.“

Rapp hat Erfahrungen im Zusammenlegen

Rapp ist seit Oktober 2013 Finanzchef (Chief Financial Officer - CFO) bei Unitymedia. Er legte die anfangs noch getrennt voneinander organisierten Finanzbereiche von Unitymedia und Kabel-BW zusammen. Vorher war Rapp bei der Softwareschmiede SAP gewesen, wo er zehn Jahre lang verschiedene Finanzfunktionen (inter)national bekleidete. Davor war der in Ulm geborene Rapp bei der Deutschen Telekom im Zentralen Group Controlling sowie bei T-Mobile UK beschäftigt gewesen. Rapp verfügt, so teilt das Unternehmen mit, über langjährige Erfahrung in der IT- und Telekommunikation und Logistik. Das wird ihm bei der Neuorganisation von Unitymedia im Vodafone-Konzern zugutekommen.

Schüler gilt als Miterfinder von Xtra

Unitymedia CEO Lutz Schüler wechselt in den Aufsichtsrat und wird CEO von Virgin Media in Großbritannien.Unitymedia CEO Lutz Schüler wechselt in den Aufsichtsrat und wird CEO von Virgin Media in Großbritannien.
Lutz Schüler war seit Januar 2011 Chef (Chief Executive Officer - CEO) von Unitymedia und Mitglied des Executive Operating Committee von Liberty Global. Unter seiner Führung wurde im Juli Kabel BW durch Liberty Global übernommen und im Unternehmen integriert. Schüler kennt sich in der Telekommunikationsbranche aus. Seit dem Netzstart von VIAG-Interkom (1998) war er zunächst bei VIAG-Interkom und später bei Telefónica o2 tätig, leitete dann die Integration der HanseNet Telekommunikation GmbH in Hamburg zu o2. Zwischen 2006 und 2010 hatte er als Geschäftsführer Marketing & Sales für Telefónica o2 in Deutschland gearbeitet. Vorher hatte er bei T-Mobile das Prepaid-Produkt Xtra miterfunden und erfolgreich in den Markt gebracht. Schüler lernte Bankkaufmann und schloss sein Betriebswirtschaftsstudium an der Universität Augsburg mit einem Master ab.

Teilen (9)

Mehr zum Thema Unitymedia