Telefonieren
AAA
Teilen (26)

Samsung Galaxy S8+Samsung Galaxy S8+ Voice over LTE und WiFi Calling bieten durchaus Vorteile gegenüber der herkömmlichen Handy-Telefonie: Zu nennen wären ein schnellerer Rufaufbau und eine bessere Sprachqualität. Dazu ermöglicht WLAN Call die Erreichbarkeit auch an Orten mit schlechter herkömmlicher Mobilfunkversorgung, da über eine WiFi-Internetverbindung telefoniert werden kann.

Bislang konnten beide neuen Telefonie-Standards allerdings weitgehend nur mit Smartphones genutzt werden, die mit der Firmware des Netzbetreibers ausgestattet sind, mit dessen SIM-Karte im LTE-Netz über eine WLAN-Verbindung telefoniert werden soll. Ausnahme war bislang das Apple iPhone, bei dem die Netzbetreiber-Einstellungen automatisch anhand der eingelegten Betreiberkarte vorgenommen werden.

Nun ist es wenig zufriedenstellend, wenn man sich ein Open Market Gerät kauft, weil zum Beispiel ein SIM-only-Vertrag genutzt wird, da die Kosten auf diesem Weg unter dem Strich günstiger waren. Oft war es in der Vergangenheit so, dass ein solches Smartphone ohne Netzbetreiber-Branding VoLTE und WiFi Calling nicht beherrschte und selbst Telefonate im HD-Voice-Standard nicht möglich waren.

Samsung Galaxy S8+ Duos aus den Vereinigten Arabischen Emiraten importiert

Inzwischen besteht berechtigte Hoffnung, dass Smartphone-Nutzer schon bald mit beliebigen Geräten über LTE und WLAN telefonieren können, ohne dass die verwendete SIM-Karte bzw. das Mobilfunknetz dabei eine Rolle spielen. Wir haben den Test mit einem aus den Vereinigten Arabischen Emiraten importierten Samsung Galaxy S8+ Duos gemacht.

VoLTE im Menü des importierten SmartphonesVoLTE im Menü des importierten Smartphones Das Gerät verfügt daher über die Firmware zur Nutzung in den Emiraten. Es unterstützt aber alle in Europa üblichen Mobilfunkfrequenzen und die Systemsprache lässt sich auf Deutsch einstellen. Anders als die hierzulande verkaufte Version des Smartphones bietet die in Dubai verkaufte Variante die Möglichkeit, zwei SIM-Karten parallel zu betreiben.

VoLTE und WiFi Calling mit Telekom-SIM

Im Test mit einer Vertragskarte der Deutschen Telekom zeigte sich, dass das Samsung Galaxy S8+ Duos sowohl Voice over LTE, als auch WLAN Call nutzbar sind - mit der Original-Firmware aus den Emiraten. Das funktionierte beim Vorgänger, dem Samsung Galaxy S7 Edge, noch nicht. Hier mussten Interessenten, die mit der importierten Dual-SIM-Variante über LTE telefonieren wollten, die für Deutschland bestimmte Firmware flashen. Sollte auch die WLAN-Telefonie funktionieren, so musste sogar auf die jeweilige Netzbetreiber-Branding-Software zurückgegriffen werden.

WLAN-Anrufe beim Samsung Galaxy S8+ DuosWLAN-Anrufe beim Samsung Galaxy S8+ Duos VoLTE-Anrufe lassen sich beim Samsung Galaxy S8+ Duos unter den Einstellungen für "Mobile Netzwerke" ein- und ausschalten. Unter den "Anrufeinstellungen" sind die WLAN-Anrufe als Feature zu finden, das ebenfalls je nach Bedarf ein- und ausgeschaltet werden kann. Am Samsung Galaxy S7 war dieser Punkt unter "Mobile Netzwerke" zu finden. Im Test funktionierte die Telefonie über 4G bzw. WiFi problemlos.

Bei WLAN Call verhält sich das Importgerät genauso wie von offiziell in Deutschland verkauften Smartphones bekannt. Ist der Nutzer mit dem deutschen Telekom-Mobilfunknetz verbunden, so werden Anrufe bevorzugt über die mobile Verbindung hergestellt, auch wenn eine zusätzliche WLAN-Anbindung besteht. Nur bei schwachem Mobilfunkempfang (oder wenn das Smartphone in den Flugzeugmodus versetzt und anschließend WiFi manuell reaktiviert wurde) erfolgt der Verbindungsaufbau über WLAN Call.

Im Ausland wird wiederum die WLAN-Telefonie bevorzugt genutzt. Doch Vorsicht, das kann unter bestimmten Bedingungen auch zur Kostenfalle werden.

Teilen (26)

Mehr zum Thema Wifi-Calling