Telefonie

VoLTE und WiFi Calling: Features, Vor- und Nachteile

VoLTE und WiFi Calling sind mit vielen Mobilfunktarifen möglich. Doch was ist das überhaupt? Welche Vorteile habe ich als Kunde? Gibt es auch Nachteile? Damit haben wir uns ausführlich auseinandergesetzt.

Im Ausland liegen Freud und Leid bei der Nutzung von WiFi Calling nahe beiein­ander. So können die Kunden auf diesem Weg welt­weit ihren inner­deut­schen Tarif nutzen und hohe Roaming­kosten in Ländern umgehen, in denen der regu­lierte EU-Roaming­tarif nicht gilt. Über die WLAN-Verbin­dung sind einge­hende Anrufe kostenlos, abge­hende Gespräche werden zum glei­chen Tarif wie inner­halb Deutsch­lands abge­rechnet.

Im Geltungs­be­reich des EU-Roamings ist WLAN Call hingegen eine poten­zi­elle Kosten­falle, denn auch hier gilt gene­rell der gleiche Tarif wie für Anrufe, die von Deutsch­land aus geführt werden. Das kann wiederum für Anrufe inner­halb des Reise­landes oder in einen anderen EU- oder EWR-Staat bedeuten, dass ein Auslands­ge­spräch von Deutsch­land aus berechnet wird, während die Verbin­dungen über eine klas­si­sche Mobil­funk­ver­bin­dung beispiels­weise für Kunden mit Allnet-Flat-Tarif ohne Aufpreis möglich sind.

So hand­haben die Netz­be­treiber VoWiFi

Mit WiFi Calling kann man auch ohne klassische Funkversorgung telefonieren Mit WiFi Calling kann man auch ohne klassische Funkversorgung telefonieren
Foto: teltarif.de
Telekom-Kunden, die für VoLTE und WiFi Calling frei­ge­schaltet sind, können den Dienst ohne weitere Anmel­dung nutzen. Er kommt inner­halb Deutsch­lands in der Regel aber nur zum Tragen, wenn der Nutzer gerade keine opti­male Mobil­funk­ver­bin­dung zur Verfü­gung hat. Wird der klas­si­sche Mobil­funk­emp­fang später besser, so wird auto­ma­tisch wieder auf das klas­si­sche Handy­netz zurück­ge­griffen. Im Ausland - auch in EU- und EWR-Staaten - wird gene­rell die WLAN-Tele­fonie bevor­zugt genutzt.

Bei Voda­fone und Telefónica wird WLAN Call auto­ma­tisch bevor­zugt genutzt, sobald der Kunde den Dienst akti­viert. Voda­fone bietet WiFi Calling aller­dings nur inner­halb Deutsch­lands an. Dadurch entfällt die erwähnte poten­zi­elle Kosten­falle im EU-Roaming, aber eben auch das Spar­po­ten­zial in Reise­länder ohne regu­lierten Tarif.

Sinn­volle Ergän­zungen zur klas­si­schen Handy-Tele­fonie

Voice over LTE und Voice over WiFi gibt es erst seit wenigen Jahren. Beide Stan­dards sind noch lange nicht etabliert. Wer noch ein älteres Smart­phone nutzt oder einen Tarif, der die Dienste nicht unter­stützt, ist weiterhin auf die klas­si­sche Handy-Tele­fonie im UMTS- bzw. GSM-Netz ange­wiesen. Bessere Sprach­qua­lität und schnel­lerer, zuver­läs­si­gerer Rufaufbau sollten aller­dings Argu­mente sein, beim nächsten Gerä­te­kauf oder Tarif- bzw. Anbie­ter­wechsel auf die Kompa­ti­bi­lität mit VoLTE und WiFi Calling zu achten.

Dazu kommt speziell bei der WLAN-Tele­fonie die Möglich­keit, auch ohne klas­si­sche Funk­ver­sor­gung mit dem Smart­phone zu tele­fo­nieren. Je nachdem, wo man wohnt, arbeitet oder sich ansonsten häufig aufhält, wird so sicher das eine oder andere Funk­loch geschlossen bzw. nicht mehr als solches wahr­ge­nommen. Dazu kommt die Möglich­keit, ohne Roaming­kosten aus New York, Buenos Aires oder Melbourne zu tele­fo­nieren. Einziger Nach­teil ist die mögliche Kosten­falle beim EU-Roaming.

Übri­gens: Ob ein Tarif VoLTE unter­stützt, können Sie auch mit unserem Handy­tarif-Vergleich heraus­finden.

1 2 3

Mehr zum Thema Voice over LTE