Fehlerhaft

VoLTE und WiFi Calling gestört: Das können Sie tun

Wir zeigen verschiedene Fehlerbilder bei der Nutzung von VoLTE und WiFi Calling auf und nennen Lösungsansätze. Probleme traten im Test mit Smartphones von Samsung und Apple gleichermaßen auf.
AAA
Teilen (21)

Nach GSM und UMTS ist es mittlerweile auch möglich, mit dem Handy über LTE zu telefonieren. Zudem steht bei allen deutschen Mobilfunk-Netzbetreibern mittlerweile WiFi Calling zur Verfügung. Vor allem Voice over LTE (VoLTE) wird inzwischen von fast allen neueren Smartphones unterstützt und auch die Anzahl der Geräte-Modelle, die WiFi Calling ermöglichen, steigt kontinuierlich an.

Allerdings laufen beide Dienste noch nicht immer stabil, wie sich im Test der teltarif.de-Redaktion mit einem Samsung Galaxy S7 und einem Apple iPhone SE gezeigt hat. Beim Samsung Galaxy S7 funktionierten VoLTE und WLAN Call mit eingelegter SIM-Karte der Deutschen Telekom plötzlich nicht mehr. Beim Gesprächsaufbau schaltete das Smartphone automatisch ins GSM- oder UMTS-Netz um - ganz so wie von Handys gewohnt, die nicht VoLTE-fähig sind.

Parallel funktionierte auch die Telefonie über eine WLAN-basierte Internet-Verbindung nicht mehr. Das Surfen im Internet oder auch der Nachrichten-Austausch per WhatsApp waren über WLAN möglich, das Symbol für WiFi Calling tauchte im Display des Smartphones aber nicht auf, obwohl der Dienst über das Menü aktiviert wurde.

Fehlerbehebung einfach möglich

Probleme mit VoLTE und WiFi CallingProbleme mit VoLTE und WiFi Calling Nun wäre eine Störung seitens des Mobilfunk-Netzbetreibers möglich. Denkbar wäre auch, dass die Option für VoLTE und WiFi Calling unbeabsichtigt deaktiviert wurde. Weit gefehlt. Vielmehr war das Smartphone für das Problem verantwortlich. Nach einem Neustart des Samsung Galaxy S7 konnten beide Dienste wieder wie gewohnt genutzt werden.

Mit diesem Problem steht Samsung als Hersteller nicht alleine dar, wie sich im Test mit einem Apple iPhone SE mit eingelegter Telekom-SIM-Karte gezeigt hat. Hier hängte sich die Software bei wiederholten Anwahlversuchen zu einer bestimmten Rufnummer, die besetzt war, auf. Irgendwann wurden die Anrufversuche nicht mehr durchgeführt und auch in diesem Fall ließ sich das Problem nur durch einen Neustart des Smartphones lösen.

Probleme auch mit iPhone SE

Ein anderes Fehlerbild ergab sich bei Nutzung des iPhone SE in Verbindung mit einer o2-Karte. Hier wurde über einen Zeitraum von mehreren Tagen durchgehend WLAN Call genutzt. Bei Verlassen des Hauses zeigte sich, dass das S-Meter zwar Mobilfunkempfang suggerierte, de facto aber keine Verbindung mit dem Handynetz bestand. So wurde auch keine Betriebsart für den mobilen Internet-Zugang (GPRS, EDGE, UMTS oder LTE) angezeigt. Versuche, über das Handynetz zu telefonieren oder den mobilen Internet-Zugang zu nutzen, schlugen fehl.

Nach einem Neustart des Smartphones funktionierte das Gerät zusammen mit der o2-SIM wieder einwandfrei. Nun wurden auch SMS-Mitteilungen zugestellt, die eigentlich schon vor Tagen hätten ankommen sollen. Im Telefónica-Netz funktioniert der Austausch von Kurzmitteilungen nämlich nicht, wenn WLAN Call genutzt wird, aber nicht parallel auch Kontakt zum herkömmlichen Mobilfunknetz besteht.

Unsere Beispiele zeigen, dass VoLTE und WiFi Calling zumindest mit einigen Smartphones noch nicht so stabil laufen wie dies vielleicht wünschenswert wäre. Wer selbst einmal Probleme bei der Nutzung der Dienste hat, kann diese möglicherweise ebenfalls durch einen einfachen Reboot des Mobiltelefons beheben. In einem Ratgeber haben wir zudem den aktuellen Stand von VoLTE und WiFi Calling bei Telekom, Vodafone und o2 zusammengefasst.

Teilen (21)

Mehr zum Thema Voice over LTE