4G

Vodafone: VoLTE vorerst nicht für weitere Tarife

Während die Anzahl der für VoLTE bei Vodafone geeigneten Smartphone-Modellen weiter steigt, kommen keine neuen Tarife hinzu. Auch mit der UltraCard funktioniert VoLTE bis auf weiteres nicht.
AAA
Teilen (26)

Prepaid-Kunden warten weiter auf VoLTEPrepaid-Kunden warten weiter auf VoLTE Der LTE-basierte Internet-Zugang ist mittlerweile auch für Prepaid-Kunden von Vodafone zum Standard genommen. Erst in dieser Woche hat der Düsseldorfer Mobilfunk-Netzbetreiber seinen Tarif CallYa Smartphone Special nachgebessert, so dass die Kunden nun 1 GB Highspeed-Datenvolumen in jedem Vier-Wochen-Abrechnungszeitraum zur Verfügung haben. Dabei steht im 4G-Netz eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 375 MBit/s zur Verfügung.

Telefonieren können die Kunden mit Prepaid-Tarifen im LTE-Netz allerdings nicht. "VoLTE ist bei Vodafone in den Tarifen Red, Black und den Zweitkarten Red+ nutzbar", so die Pressestelle des Unternehmens auf Anfrage von teltarif.de. "Aktuell ist keine Ausweitung auf weitere Tarife - auch nicht auf CallYa - geplant."

Bei CallYa-Kunden wird zum Gesprächsaufbau demnach weiterhin automatisch ins GSM- oder UMTS-Netz umgeschaltet, auch wenn das Smartphone des Nutzers für Voice over LTE (VoLTE) geeignet ist und das Gerät für die Internet-Nutzung 4G verwendet. Dieser Circuit Switched Fallback (CSFB) bekannte Prozess verzögert den Verbindungsaufbau. Zudem funktioniert er nicht immer zuverlässig, so dass zu hoffen bleibt, dass perspektivisch alle Kunden, die den LTE-Zugang für die Internet-Nutzung zur Verfügung haben, über 4G auch telefonieren können.

VoLTE und WiFi Calling nicht mit UltraCard

Nach wie vor ist bei Vodafone nicht absehbar, ob und wann VoLTE und WiFi Calling auch für Kunden mit einer UltraCard nutzbar sein werden. ""Eine Mehrfachkarte wie die UltraCard ist schon im normalen Mobilfunk schwer zu realisieren. Und WiFi Calling nutzt eine ganz neue Technologie: Telefonie über Internet (IP-Telefonie). Es ist sehr aufwändig, solche Mobilfunk-Produkte wie die UltraCard in diese neue Technik einzubinden", so die Vodafone-Pressestelle.

Die Deutsche Telekom bietet sowohl Telefonate im LTE-Netz und über WLAN auch für Kunden an, die eine MultiSIM verwenden. Die MultiSIM der Telekom ist mit der Vodafone-UltraCard vergleichbar. Dabei werden bis zu drei SIM-Karten für einen Mobilfunkanschluss geschaltet. Telefónica will MultiCard-Besitzern die Nutzung von VoLTE und WiFi Calling künftig ebenfalls ermöglichen. Unter anderem zu diesem Zweck hat das Unternehmen im vergangenen Jahr eine neue MultiCard-Plattform eingerichtet.

Immer mehr VoLTE-fähige Smartphones

Vodafone vermeldet darüber hinaus, dass eine immer größere Anzahl an Smartphone-Modellen für Voice over LTE geeignet ist. Dazu gehören neben den Handys, die unter dem eigenen Brand des Mobilfunk-Netzbetreibers vertrieben werden, Geräte von Apple, HTC, Huawei, LG, Microsoft, Samsung und Sony. Auf der Vodafone-Webseite findet sich eine Liste aller kompatiblen Endgeräte.

Teilen (26)

Mehr zum Thema Voice over LTE