FRITZ!Box einrichten

VoIP einrichten: So geht's mit der FRITZ!Box

Mit der FRITZ!Box von AVM können Sie auch telefonieren. Wir zeigen, wie Sie mit alternativen VoIP-Diensten telefonieren und sparen können.
AAA
Teilen (81)

Eine FRITZ!Box 7490 mit Anschlüssen für analoge Telefone.Eine FRITZ!Box 7490 mit Anschlüssen für analoge Telefone. Viele FRITZ!Box-Modelle sind von Haus aus VoIP-fähig. Der Router wird so zur Schaltstelle im Heimnetzwerk und dient gleichzeitig als Telefonzentrale. Wir zeigen Ihnen, warum Sie mit der FRITZ!Box kräftig sparen können. Um diese Funktionen einzurichten, benötigen Sie drei wichtige Dinge:

  • Die VoIP-Zugangsdaten und die Telefonnummer unter der Sie erreichbar sein wollen
  • Ein Telefon oder die FRITZ!App
In unserem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie VoIP auf Ihrer FRITZ!Box einrichten.

VoIP-Account an der FRITZ!Box einrichten

Die nötigen Einrichtungsschritte erledigen Sie im FRITZ!Box-Menü unter dem Punkt Telefonie. Zunächst richten Sie über einen Assistenten ein, der hinter dem Navigationspunkt Eigene Rufnummern zu finden ist. Klicken Sie hier auf "Neue Rufnummer" und folgen Sie den Anweisungen. Tragen Sie in den jeweiligen Feldern die Informationen ein, die Sie von Ihrem Anbieter erhalten haben.

Zunächst richten Sie Ihre Telefonnummern ein...Zunächst richten Sie Ihre Telefonnummern ein... Jetzt testet die FRITZ!Box die Verbindung zum SIP- bzw. VoIP-Server - ist dieser Test erfolgreich, folgt noch die Einrichtung des Telefons selbst.

Das Telefon einrichten - oder: so geht's auch mit einer App

Die FRITZ!Boxen der 7xxx-Serie verfügen über eine integrierte DECT-Basisstation. Außerdem gibt es Anschlüsse für analoge Telefone und ISDN-Telefonanlagen. Ihre drahtlosen Telefone können Sie direkt mit der FRITZ!Box verbinden - die nötigen Schritte unterscheiden sich von Modell zu Modell. Konsultieren Sie im Zweifelsfall die Bedienungsanleitung ihres Telefons.

Da die alte Basisstation wahrscheinlich weiter in Betrieb bleibt - zum Beispiel als Ladestation - können Sie diese auch mit dem Telefonkabel an die FRITZ!Box anschließen - dann leitet die FRITZ!Box die Signale weiter.

... danach Ihre Telefone oder die FRITZ!App.... danach Ihre Telefone oder die FRITZ!App. Im Administrations-Interface lässt sich nach Telefonnummern getrennt einstellen, auf welche Anrufe die einzelnen Geräte reagieren sollen.

Unter dem Menüpunkt "Telefoniegeräte" weisen Sie eingerichtete Rufnummern den entsprechenden Telefonen zu.

FRITZ!App: Telefonieren mit dem Smartphone auch ohne Telefon-Anschluss

FRITZ!Boxen der 3xxx-Serie verfügen über keinen Anschluss für Telefone - auch DECT-Mobilteile lassen sich nicht koppeln. Dennoch lässt sich die Telefon-Funktion verwenden: Statt einem Telefon kommt die FRITZ!App auf einem Android-Smartphone zum Einsatz.

Mit FRITZ!App dient ein Android-Smartphone als DECT-Mobilteil-Ersatz.Mit FRITZ!App dient ein Android-Smartphone als DECT-Mobilteil-Ersatz. Das Smart­phone fungiert dann im heimischen WLAN als Telefon und nimmt eingehende Anrufe entgegen oder erlaubt, über die eingerichtete VoIP-Leitung ausgehend zu telefonieren. Nutzer können einstellen, ob Telefonate zu bestimmten Nummernbereichen über das Mobilfunknetz abgesetzt werden sollen.

Sparen mit zweitem Telefonanbieter

Nach dem selben Prinzip lassen sich weitere VoIP-Dienste einrichten. Sie können also die VoIP-Daten Ihres Internet-Anbieters eintragen und zusätzlich weitere Anbieter verwenden. Hier hilft die FRITZ!Box sparen: Viele Nutzer können heute für Auslandstelefonate nicht mehr auf Call-by-Call zurückgreifen. Viele VoIP-Tarife sind jedoch deutlich günstiger als die regulären Konditionen der großen Anbieter.

In unserem VoIP-Tarif-Rechner finden Sie passende Tarife.

Teilen (81)