Telefonieren

Vodafone WLAN Call im Ausland: Das steckt dahinter

Obwohl WLAN Call von Voda­fone auf Deutsch­land begrenzt ist, funk­tio­niert der Dienst teil­weise auch im Ausland. Die Pres­sestelle des Netz­betrei­bers hat dafür auch eine simple Erklä­rung.

WLAN Call bei Vodafone WLAN Call bei Vodafone
Screenshot: teltarif.de, Quelle: Vodafone via YouTube
Wie berichtet funk­tio­niert WiFi Calling für einige Voda­fone-Kunden derzeit auch im Ausland. Das zeigte sich im Test von teltarif.de in Spanien, aber auch Fach­händler haben von Kunden die Rück­mel­dung bekommen, dass sie jetzt auch im Ausland über eine WLAN-basierte Internet-Verbin­dung tele­fonieren können. Andere Anwender berichten wiederum, dass WLAN Call weiterhin nur inner­halb Deutsch­lands nutzbar sei.

Die Voda­fone-Pres­sestelle erläu­terte auf Anfrage von teltarif.de, dass es aktuell nicht geplant sei, den Dienst auf die Nutzung im Ausland auszu­weiten. Anders als bei Telekom und o2 werde WiFi Calling weiterhin nur inner­halb Deutsch­lands ange­boten. Hinter­grund sei die auch in unserer Bericht­erstat­tung ange­spro­chene Kosten­falle speziell im EU-Roaming.

Ein WLAN-Anruf wird immer wie ein Tele­fonat aus dem Heimat­netz behan­delt. Sprich: Wer sich an der italie­nischen Adria­küste, der fran­zösi­schen Riveria oder dem Strand von Maspa­lomas aufhält und einen Tisch für abends im Restau­rant um die Ecke bestellt, das aber per WLAN Call macht, bekommt ein Auslands­gespräch von Deutsch­land nach Italien, Frank­reich bzw. Spanien abge­rechnet.

Darum funk­tio­niert WLAN Call im Ausland teil­weise

WLAN Call bei Vodafone WLAN Call bei Vodafone
Screenshot: teltarif.de, Quelle: Vodafone via YouTube
Die Voda­fone-Pres­sestelle bestä­tigte aber, dass Kunden in Einzel­fällen - wie in unserem Test - auch im Ausland über eine WLAN-basierte Internet-Verbin­dung tele­fonieren können. Hinter­grund: Die Geo-Loka­lisie­rung der Kunden funk­tio­niere nicht immer. Dadurch komme es vor, dass manche Kunden verse­hent­lich einem Standort in Deutsch­land zuge­ordnet werden, sodass sie WiFi Calling nutzen können.

Nach den Erfah­rungen der teltarif.de-Redak­tion gab es zumin­dest in der Vergan­gen­heit teil­weise auch den umge­kehrten Fall. Sprich: Ein Kunde hielt sich in Deutsch­land auf, konnte WLAN Call aber nicht nutzen, da er von Voda­fone im Ausland vermutet wurde - etwa weil für den Internet-Zugang ein dem Netz­betreiber unbe­kannter DNS-Server zum Einsatz kam.

Der mögli­chen Kosten­falle im Ausland stehen auch einige Vorteile bei WiFi Calling gegen­über. So können Kunden auch dann mit dem Smart­phone tele­fonieren, wenn sie sich an einem Ort aufhalten, wo es keine oder nur schwache klas­sische Mobil­funk­ver­sor­gung gibt. Abseits des EU-Roaming-Gebiets lassen sich auch Kosten sparen, da herkömm­liche Handy-Gespräche dort oft sehr teuer sind. Details zur Mobil­funk-Nutzung im Ausland haben wir in unserem Roaming-Ratgeber zusam­men­gestellt.

Mehr zum Thema Vodafone