Roaming

Vodafone: WiFi Calling im Ausland wird abgeschaltet

Wir berichten darüber, warum Vodafone die Möglichkeit, WiFi Calling im Ausland zu nutzen, wieder abschalten will. Dabei nennt der Netzbetreiber auch eine denkbare Alternative, die jedoch mit zusätzlichen Kosten verbunden ist.
AAA
Teilen (15)

Im Rahmen unseres WiFi-Calling-Tests mit SIM-Karten von Vodafone zeigte sich, dass sich der Dienst - anders als vom Netzbetreiber angekündigt - derzeit auch im Ausland nutzen lässt. Wir haben bei der Vodafone-Pressestelle nachgefragt, ob dies beabsichtigt ist, um es beispielsweise den Kunden zu ermöglichen, auch außerhalb der Europäischen Union zumindest über WLAN ohne Roamingkosten zu telefonieren.

Vodafone will diese "Lücke" nach eigenen Angaben aber schließen, wie die Pressestelle des Unternehmens mitteilte. In der Tat soll WiFi Calling auf Deutschland beschränkt bleiben. Daran soll sich auch vorerst nichts ändern, obwohl die Deutsche Telekom als Mitbewerber wenige Wochen nach Vodafone ebenfalls WiFi Calling eingeführt hat - allerdings ganz offiziell mit der Möglichkeit, auch im Ausland den Service zu nutzen.

So begründet Vodafone die Beschränkung auf Deutschland

WiFi Calling im Ausland soll für Vodafone-Kunden bald Vergangenheit seinWiFi Calling im Ausland soll für Vodafone-Kunden bald Vergangenheit sein Die Beschränkung von WiFi Calling auf Deutschland begründet Vodafone unter anderem mit der Servicequalität, die man den Kunden bieten wolle. Dabei stellt sich allerdings die Frage, ob diese Qualität nicht beispielsweise bei Verwendung eines völlig überlasteten Hotspots in Deutschland auch schlechter sein kann als beim Einsatz eines schnellen WLAN-Netzes in den USA oder Südafrika, um nur einige Beispiele zu nennen.

Einleuchtender ist die zweite Begründung des Düsseldorfer Mobilfunk-Netzbetreibers, der auch auf die Abrechnung der Telefonate verweist. So wird WiFi Calling immer wie ein Anruf aus dem deutschen Vodafone-Netz abgerechnet. Das gilt auch dann, wenn sich der Kunde etwa in Spanien aufhält. Ein Gespräch zu einer spanischen Rufnummer würde so zum Auslandspreis abgerechnet werden, während Red-Kunden mit EU-Flatrate bei Nutzung des spanischen Mobilfunknetzes die Telefonate im Rahmen ihrer Flatrate führen können.

ReisePaket World als Alternative

Für Anrufe bei einem Aufenthalt außerhalb der Europäischen Union verweist Vodafone auf das ReisePaket World, das in 70 Ländern weltweit zum Tagespreis von 7,99 Euro genutzt werden kann. Damit stehen an jedem Nutzungstag 50 Gesprächsminuten für eingehende und ausgehende Verbindungen, 50 SMS und 100 MB Datenvolumen für den mobilen Internetzugang zur Verfügung.

Neben Vodafone und der Deutschen Telekom bietet auch o2 WiFi Calling im Ausland an. Dabei setzt der Münchner Mobilfunk-Netzbetreiber anders als seine Mitbewerber derzeit aber auf eine App-Lösung anstelle der Integration des Dienstes ins Betriebssystem des Smartphones.

Teilen (15)

Mehr zum Thema Wifi-Calling