Ausland

Vodafone senkt Preise für Daten-Roaming zum 1. Juli deutlich

Vodafone senkt zum 1. Juli die Preise für die WebSessions International, bietet den Datentarif aber in weniger Ländern als bisher an. Wir berichten über alle Änderungen, die sich für Tablet- und Laptop-Nutzer bei den WebSessions ergeben.
AAA
Teilen

Neue Konditionen für die WebSessions InternationalNeue Konditionen für die WebSessions International Wie berichtet startet Vodafone ab sofort mit der Vermarktung der ReiseFlat Plus für Nutzer in den aktuellen Red-Tarifen für Smartphone-Nutzer. Ab 1. Juli gibt es darüber hinaus auch neue Konditionen für die WebSessions International, wie sich das Angebot für Kunden nennt, die mit dem Tablet oder Notebook den mobilen Internet-Zugang im Ausland nutzen möchten.

Bislang kostete jede WebSession International teure 14,95 Euro. Darin enthalten waren bis zu 50 MB Inklusivvolumen. Ab 1. Juli reduziert sich der Preis auf 2,99 Euro. Gleichzeitig verdoppelt Vodafone das Inklusivvolumen auf 100 MB. Das Datenpaket steht ab dem Zeitpunkt der Buchung für volle 24 Stunden zur Verfügung.

Mobiles Internet im Ausland mit maximal 7,2 MBit/s

Besonders interessant am neuen Vodafone-Angebot: Wird die WebSession International von Vertragskunden genutzt, so ist damit auch die LTE-Nutzung möglich. Für Prepaid-Kunden steht der Zugang zum 4g-Netz dagegen derzeit noch nicht zur Verfügung, während der niederländische Vodafone-Ableger zumindest für Prepaidkunden im Heimatnetz jetzt den Zugang zum mobilen Breitbandnetz freigeschaltet hat.

Wie bereits berichtet bietet Vodafone als erster deutscher Mobilfunk-Netzbetreiber die LTE-Nutzung im Ausland an. Dabei ist LTE-Roaming aktuell in den Vodafone-Netzen in Portugal, Spanien, Italien, Griechenland, den Niederlanden und Großbritannien verfügbar. Dabei hat der zweitgrößte deutsche Mobilfunk-Netzbetreiber bereits angekündigt, das LTE-Roaming auf weitere Länder und Netze auszuweiten.

Tarif neben der EU auch in der Schweiz und in der Türkei nutzbar

Nutzbar sind die neuen WebSessions International in allen EU-Ländern sowie in der Schweiz und in der Türkei. In Ägypten, Albanien, Australien, Island, Japan und Neuseeland werden vorerst keine WebSessions mehr angeboten. Wer den mobilen Internet-Zugang in Hongkong, Indien, Malaysia, Singapur, Südafrika und den USA benötigt, kann dafür die WebSessions International Pro buchen. Diese kosten 29,95 Euro und bieten ebenfalls 50 MB Inklsuivvolumen. Perspektivisch soll es auch wieder ein Angebot für die Länder geben, in denen die WebSessions nun vorübergehend nicht zur Verfügung stehen.

Die SIM-Karte für die WebSessions gibt es wahlweise einzeln oder in Kombination mit einem Surfstick. Die Buchung einer Daten-Option erfolgt online auf der Internet-Seite center.vodafone.de, die nur aus dem Vodafone-Mobilfunknetz erreichbar ist. Bestandskunden mit einer WebSessions-Karte werden zum 1. Juli automatisch auf die neuen Konditionen umgestellt.

Eine Prepaidkarte für die WebSessions kann auf einer Aktionsseite von Vodafone kostenlos bestellt werden. Ausführliche Informationen zur Handy- und Internet-Nutzung im Ausland finden Sie in unserem Roaming-Ratgeber.

Teilen

Weitere Meldungen zu Angeboten von Vodafone