Vodafone-Wachstum

Vodafone wächst kräftig nach Unitymedia-Übernahme

Die Über­nahme von Unity­media durch Voda­fone hat sich den neuesten Unter­nehmens­zahlen zufolge gelohnt. Der Netz­betreiber kann mit einem deut­lichen Wachs­tumsprung punkten.
AAA
Teilen (6)

Nach der Über­nahme des regio­nalen Breit­band-Anbie­ters Unity­media ist dem Tele­kommu­nika­tions­konzern Voda­fone in Deutsch­land wie erwartet ein deut­licher Umsatz­sprung gelungen. Die Erlöse klet­terten im ersten Halb­jahr des Geschäfts­jahres 2019/20 um 8,4 Prozent auf knapp fünf Milli­arden Euro, wie das Unter­nehmen heute in Düssel­dorf mitteilte.

"Als Mobil­funker gestartet, haben wir uns in den letzten fünf Jahren zu einem Digi­tali­sierungs­konzern entwi­ckelt, der Menschen, Dinge und Dienst­leis­tungen vernetzt. Zuhause schätzen die Kunden unseren giga­bitschnellen Kabel­glas­faser-Anschluss, unter­wegs unser mobiles High­speed-Netz. Unsere Wachs­tums­zahlen belegen: Der Ansatz 'alles aus einer Hand' kommt beim Kunden an. Jeden Tag haben wir in den letzten Wochen bis zu 1000 DSL-Kunden auf unser super­schnelles Kabel­glas­faser-Netz gebracht", sagt Voda­fone-Deutsch­land-CEO Hannes Amets­reiter.

Mobil­funk-Erlöse schwä­chelten, Fest­netz­geschäft zog an

Vodafone schreibt dank Unitymedia-Übernahme schöne ZahlenVodafone schreibt dank Unitymedia-Übernahme schöne Zahlen Aller­dings: Rechnet man den Über­nahme-Effekt heraus, stagnierte der Umsatz im Service, also ohne Gerä­tever­käufe. Die Mobil­funk-Erlöse schwä­chelten, das Fest­netz­geschäft zog an. Das Betriebs­ergebnis (Ebitda) stieg im Vorjah­resver­gleich um 3,5 Prozent auf rund 2,4 Milli­arden Euro. Voda­fones Geschäfts­jahr geht bis Ende März.

Voda­fone hat in Deutsch­land nach eigenen Angaben rund 18,4 Millionen Kunden mit Mobil­funk-Verträgen und 10,6 Millionen Fest­netz-Kunden. Die Tochter des briti­schen Voda­fone-Konzerns ist einer von drei Mobil­funk-Netz­betrei­bern in Deutsch­land - neben der Deut­schen Telekom und Telefónica (o2).

Telekom, Voda­fone und Telefónica wollen zusam­menar­beiten, um noch bestehende weiße Flecken in den Mobil­funk­netzen zu schließen. Details lesen Sie in einer weiteren Meldung.

Teilen (6)

Mehr zum Thema Übernahme