Fernsehen

IPTV soll attraktiver werden: Mehr HD-Kanäle für Vodafone TV

Vodafone will bis Ende des Jahres 100 000 TV-Kunden erreichen
Von Marie-Anne Winter

Vodafone wirbt für sein IPTV-Angebot. Vodafone wirbt für sein IPTV-Angebot.
Bild: Vodafone
Der Mobilfunkkonzern Vodafone erwartet bis Jahresende 100 000 Aufträge von Kunden bei seinem Fernsehangebot Vodafone TV. Derzeit zählt der Düsseldorfer Konzern bereits 85 000 Kunden. "Wir kommen in der Vermarktung sehr schnell voran", sagte Dhananjay Mirchandani, Chef von Vodafone TV, gegenüber dem Handelsblatt. Der frühere Unternehmensberater der Boston Consulting Group erwartet für das kommende Jahr ein schnelles Wachstum, denn die Attraktivität der über Internet verbreiteten TV-Plattform wachse. Das ist auch nötig, denn der Start des Fernseh-Angebots war recht holprig - im vergangenen Weihnachtsgeschäft war Vodafone TV nach großen Ankündigungen nur mit einigen hundert Testkunden gestartet. Der eigentliche Start des Angebotes für alle Kunden erfolgte erst im Februar dieses Jahres.

Vodafone wirbt für sein IPTV-Angebot. Vodafone wirbt für sein IPTV-Angebot.
Bild: Vodafone
Ab 1. Dezember kommen der Spielfilmsender Tele 5, der Frauenkanal Sixx und der Nachrichten- und Dokumentationssender N24 als neue Sender im hochauflösenden HD-Format hinzu. Damit erweitert Vodafone das Angebot der HD-Sender auf mittlerweile 18 Kanäle. Bei Vodafone sind die üblichen Sender wie RTL, Sat 1, Pro Sieben und Vox sowie eine Reihe öffentlich-rechtlicher Kanäle zu sehen. Außerdem steht dem Kunden ein Filmabrufportal (Video on Demand) zur Verfügung. Vodafone hat dafür Lieferverträge mit einigen Hollywood-Studios abgeschlossen. Seit Oktober läuft eine massive Werbekampagne, mit der Vodafone potenzielle Kunden ansprechen will.

Vodafone TV auch per LTE

Vodafone will in Deutschland weiter vom HD-Boom profitieren. Derzeit erproben die Düsseldorfer die Fernsehnutzung über die neue mobile Breitbandtechnologie LTE. Nach Angaben von Thomas Ellerbeck, Mitglied der Geschäftsleitung von Vodafone Deutschland, erreicht der Konzern rund 7,5 Millionen Haushalte mit der neuen Mobilfunktechnik. Nun soll im Frühjahr 2012 auch Vodafone TV über den Internetstandard LTE gestartet werden. Damit sollen Kunden auf dem Land mit schlechter Internetversorgung gewonnen werden. Derzeit testet Vodafone noch in Düsseldorf die Übertragung von HD-Filmen und -Serien im LTE-Standard.

Die Telekom erreichte mit ihrem IPTV-Angebot Entertain im Juni dieses Jahres nach eigenen Angaben 1,3 Millionen Kunden, bis Jahresende erwartet sie 1,5 Millionen Entertain-Kunden. Allerdings ist die Telekom mit ihrem Fernsehangebot bereits im Oktober 2006 gestartet, damals noch unter dem Namen T-Home. Allerdings verlief auch dieser Start nicht ohne Schwierigkeiten.

Einen Überblick über die IPTV-Angebote in Deutschland erhalten Sie in unserem Übersichtsartikel. Wenn Sie sich für die unterschiedlichen Angebote der Online-Videotheken interessieren, können Sie einen Blick auf unseren Vergleich der Video-on-Demand-Anbieter werfen.

Mehr zum Thema Vodafone GigaTV