Streaming

Nach Telekom StreamOn: Kommt "GigaStream" von Vodafone?

Gibt es bald so etwas wie StreamOn auch bei Vodafone? Zumindest deuten einige Beobachtungen auf entsprechende Tests hin. Eine offizielle Stellungnahme gibt es aber bisher nicht.
AAA
Teilen (112)

Bringt Vodafone eine Zero-Rating-Option?Bringt Vodafone eine Zero-Rating-Option? Die Deutsche Telekom bietet seit April ihre StreamOn-Optionen an. Kunden in den höherwertigen MagentaMobil-Smartphone-Tarifen haben mit der Buchung dieser Gratis-Features die Möglichkeit, auf Audio- und Videostreaming-Dienste zuzugreifen, ohne das Inklusiv-Datenvolumen des jeweiligen Tarifs zu belasten. Bislang ist die Telekom allerdings der einzige deutsche Mobilfunk-Provider mit einem derartigen Angebot.

Wir haben am vergangenen Freitagabend das Fußball-Bundesligaspiel zwischen Hannover 96 und dem Hamburger SV über den Eurosport Player verfolgt - hauptsächlich auch um zu testen, ob das Streaming bei Eurosport besser funktioniert als in den Vorwochen. Unterwegs blieb allerdings nur die Möglichkeit, die Partie auf dem Handy-Display zu verfolgen. Dazu haben wir das Samsung Galaxy S8+ Duos mit einer Vertragskarte von Vodafone genutzt.

Um es vorwegzunehmen: Der Eurosport Player funktionierte dieses Mal einwandfrei. Über die gesamten 90 Minuten Spielzeit gab es nur einen einzigen, sehr kurzen Aussetzer bei der Video- und Audioübertragung. Die Ursache für den kurzen Dropout muss nicht einmal unbedingt bei Eurosport legen. Vielmehr könnte auch ein kurzzeitiges Problem im LTE-Mobilfunknetz von Vodafone der Hintergrund gewesen sein.

Kein Datenverbrauch trotz knapp zwei Stunden HD-Videostream

Noch bemerkenswerter als der fehlerfreie Fußball-Stream von Eurosport war indes die Abrechnung bei Vodafone. Wir hatten eine Woche zuvor den Eurosport Player im Telefónica-Netz genutzt. Dabei wurden rund 2 GB Datenvolumen während der Fußball-Übertragung verbraucht. Vodafone zeigte hingegen in der MeinVodafone-App und auch auf der Webseite center.vodafone.de, die nur aus dem Mobilfunknetz des Düsseldorfer Providers erreichbar ist, fast keinen Datenverbrauch an.

Wochenende, Wartungsarbeiten, verzögerte Abrechnung - das waren die ersten Gedanken nach dieser Beobachtung. Am Samstag wurde der Datenverbrauch beim Surfen im Internet, bei Speedtests oder auch beim Versand von Fotos über WhatsApp und Facebook normal abgerechnet. Für die Nutzung des Eurosport Players am Freitagabend wurde wiederum auch nachträglich kein Datenverkehr gebucht. Das gibt zumindest Rätsel auf.

Ist es denkbar, dass Vodafone eine Art Pendant zur StreamOn-Option der Deutschen Telekom plant? Wäre es denkbar, dass das Unternehmen zumindest technische Tests durchführt, um herauszufinden, ob das Zero Rating abrechnungstechnisch funktioniert? Zumindest liegt diese Vermutung nahe. Die Vodafone-Pressestelle wollte sich zu unseren Beobachtungen nicht äußern. Zudem müssen solche Tests natürlich nicht zwingend bedeuten, dass der Anbieter auch gleich ein dazu passendes Produkt plant.

In einer weiteren Meldung lesen Sie unseren Testbericht zu StreamOn bei der Deutschen Telekom.

Teilen (112)

Mehr zum Thema Vodafone