Probleme

Vodafone: Störungen auf der Prepaid-Plattform (Update: behoben)

Rund 8000 Prepaidkunden im Vodafone-Netz können ihren Mobilfunkanschluss derzeit nicht wie gewohnt nutzen. Wir haben alle Details zur Störung bei CallYa zusammengefasst.
AAA
Teilen (68)

Probleme bei VodafoneProbleme bei Vodafone Auf der Prepaid-Plattform von Vodafone kommt es derzeit zu technischen Problemen. Das bestätigte die Pressestelle des Düsseldorfer Mobilfunk-Netzbetreibers auf Anfrage von teltarif.de. Ursache ist nach Angaben der Pressestelle ein Hardware-Ausfall bei einem Server. Betroffen seien bundesweit rund 8000 Kunden.

Den Angaben mehrerer Leser zufolge können die betroffenen Prepaidkarten zwar angerufen werden. Abgehende Gespräche sind aber nicht möglich. Davon betroffen sind nicht nur CallYa-Tarife von Vodafone selbst, sondern auch Prepaidkarten von Partnermarken wie zum Beispiel Lidl Connect und otelo.

Nicht bekannt ist bisher, ob es auch beim Austausch von SMS-Mitteilungen und bei der mobilen Internet-Nutzung zu Einschränkungen kommt. Die Vodafone-Pressestelle sprach gegenüber teltarif.de generell von Instabilitäten und davon, dass die Kunden ihren Mobilfunkanschluss aufgrund der Beeinträchtigung nicht wie gewohnt nutzen können.

CallYa tariflich durchaus attraktiv

Abseits der Störung, wie sie derzeit auftritt, ist die CallYa-Karte von Vodafone im Vergleich zu anderen Prepaid-Produkten durchaus attraktiv. So hat der Düsseldorfer Telekommunikationsdienstleister erst kürzlich das Datenvolumen im Tarif CallYa Smartphone Special von 750 MB auf 1 GB pro Abrechnungszeitraum erhöht. Der Basispreis von 9,99 Euro für einen Vier-Wochen-Zeitraum blieb dabei unverändert.

Die Kunden können neben GSM und UMTS auch das LTE-Netz von Vodafone nutzen, allerdings nur für den mobilen Internet-Zugang und nicht für Telefongespräche. Daran soll sich auch in absehbarer Zeit nichts ändern, wie die Vodafone-Pressestelle auf Anfrage von teltarif.de bestätigte. Für den Internet-Zugang steht wiederum "LTE max." zur Verfügung. Das heißt, die Kunden haben bis zu 375 MBit/s im 4G-Netz zur Verfügung, sofern sie über ein geeignetes Endgerät verfügen.

Im Tarif enthalten ist zudem eine netzinterne Flatrate. Dazu kommen 200 Einheiten für Telefonate und den SMS-Versand in andere Netze. Auch EU-Roaming ist inklusive. Erst Ende vergangenen Jahres hatte Vodafone aber auch einen neuen CallYa-Tarif eingeführt, der auch die Smartphone-Nutzung im Ausland berücksichtigt. In einer weiteren Meldung finden Sie Details zu CallYa Smartphone International.

Update 23 Uhr: Störung behoben

Wie Vodafone mitteilte, konnte die Störung, die rund zweieinhalb Stunden andauerte, gegen 17.30 Uhr behoben werden. Betroffen waren nach Angaben des Netzbetreibers rund 20 000 Kunden. Neben der Telefonie kam es auch bei der Datennutzung zu Einschränkungen.

Teilen (68)

Mehr zum Thema Vodafone