Vorgestellt

Vodafone Smart Prime 7: LTE-Smartphone für 150 Euro

Ab 6. Mai erweitert das LTE-Smartphone Vodafone Smart Prime 7 die Prepaid-Smartphone-Palette bei Vodafone. Für 150 Euro bietet das Telefon LTE und Android M.
AAA
Teilen (9)

Das momentan bei Vodafone unter eigenem Namen erhältliche Smartphone Vodafone Smart Prime 6 erhält einen Nachfolger: Das Smart Prime 7 soll laut dem Netzbetreiber ab Freitag, 6. Mai, online und in den Shops erhältlich sein. Wirklich revolutionär sind die Verbesserungen zum Vormodell nicht - Vodafone hat offenbar versucht, den Preis von 150 Euro nicht zu überschreiten. Es gibt aber eine Möglichkeit, das Smartphone günstiger zu bekommen.

Vodafone Smart Prime 7

In der deutschen Pressemeldung hat Vodafone nur die wichtigsten technischen Daten genannt, auf der rumänischen Vodafone-Seite gibt es bereits detailliertere Infos, denn dort ist das Telefon bereits lieferbar.

Vodafone Smart Prime 7
Vodafone Smart Prime 7

Nicht alle technischen Daten preisgegeben

Vodafone verwendet beim Smart Prime 7 den Begriff "made in Germany" - damit ist allerdings nur der Design-Entwurf aus Chrom und Glas gemeint. Das von ZTE produzierte Smartphone ist mit einem 5-Zoll-Display ausgestattet, das 1280 mal 720 Pixel auflöst. Vodafone Deutschland spricht von einem "leistungsstarken Quad-Core-Prozessor von Qualcomm", mehr verraten die Kollegen aus Rumänien auch nicht. Dort erfahren wir aber, dass Android M auf dem Telefon vorinstalliert ist.

Der acht Gigabyte große interne Speicher ist per microSD-Speicherkarte um bis zu 64 Gigabyte erweiterbar, das rumänische Datenblatt spricht von einer micro-SD-Unterstützung bis 128 GB. Außerdem soll 1 GB RAM eingebaut sein. Das schwarze oder weiße Gehäuse misst 144 mal 72,1 mal 7,99 Millimeter und das Smartphone bringt 128 Gramm auf die Waage. Eingesteckt wird eine Micro-SIM, das Telefon unterstützt alle in Deutschland gebräuchlichen LTE-Frequenzen sowie Bluetooth 4.0 und NFC. Zur Technik des eingebauten WLAN-Moduls liegen keine Informationen vor - das könnte darauf hindeuten, dass es den neuesten ac-Standard nicht unterstützt.

Das Design wurde in Deutschland entworfen
Das Design wurde in Deutschland entworfen
Der Li-Ion-Akku hat eine Kapazität von 2350 mAh, Angaben zur Sprech- oder Standby-Zeit machte Vodafone bislang nicht. Die Autofokus-Kamera wird 8 Megapixel Auflösung haben. Panoramaaufnahme, Gesichtserkennung, Gestensteuerung und verschiedene Filter sind für die Kamera verfügbar, zusätzlich gibt es eine Frontkamera mit 5 Megapixel Auflösung.

In Kombination mit einem CallYa-Smartphone-Tarif wird das Vodafone Smart Prime 7 zum Preis von 129,90 Euro erhältlich sein, Kunden sparen auf diesem Weg also 30 Euro.

Teilen (9)

Mehr zum Thema Vodafone