Ausgepackt

Vodafone Smart prime 6 im ersten Hands-on

Das Vodafone Smart prime 6 bietet für rund 150 Euro Android-Lollipop, Quad-Core-Performance und ein HD-Display. Wir haben das Android-Lollipop-Smartphone ausgepackt und erste Erfahrungen mit dem Gerät gesammelt.
AAA
Teilen (1)

Vodafone-Branding zeigt sich schon auf den ersten Blick

Das Vodafone Smart prime 6 ist auf Nutzer abgestimmt, die das Gerät in Verbindung mit einer SIM-Karte des Düsseldorfer Mobilfunk-Netzbetreibers verwenden. So wurde das Android-Betriebssystem zwar generell kaum angepasst, aber durch zahlreiche Vodafone-Apps ergänzt, die sich nur teilweise deaktivieren oder deinstallieren lassen. Das zeigt sich bereits beim ersten Blick auf die Startseite nach der Einrichtung des Telefons.

Der Setup-Vorgang selbst ist mit dem bei anderen Android-Smartphones vergleichbar. Nach Eingabe der SIM-PIN kann die Verbindung mit einem WLAN-Netz hergestellt werden. Danach erfolgt die Anmeldung am eigenen Google-Konto. Zudem lassen sich die Apps von anderen Android-Smartphones wiederherstellen, die mit dem gleichen Google-Account genutzt werden. Wer bereits mehrere Android-Handys genutzt hat, kann das für diesen Vorgang gewünschte Gerät auswählen.

Auf der vierten Seite werfen die einen Blick ins App-Menü des neuen Android-Smartphones von Vodafone.

Startmenü nach der Ersteinrichtung des Smartphones
3/6 – Foto: teltarif.de
  • Vodafone Smart prime 6 in der Redaktion angekommen
  • Blick unter den Akkufach-Deckel
  • Startmenü nach der Ersteinrichtung des Smartphones
  • Zahlreiche Vodafone-Apps vorinstalliert
  • Mobile teltarif.de-Version im Chrome-Browser
Teilen (1)

Weitere Meldungen zu Smartphones und Tablets von Vodafone