Ausgepackt

Vodafone Smart prime 6 im ersten Hands-on

Das Vodafone Smart prime 6 bietet für rund 150 Euro Android-Lollipop, Quad-Core-Performance und ein HD-Display. Wir haben das Android-Lollipop-Smartphone ausgepackt und erste Erfahrungen mit dem Gerät gesammelt.
AAA
Teilen (1)

Fest verbauter Akku und Micro-SIM-Karten-Slot

Das Vodafone Smart prime 6 ist vertragsfrei für 149,90 Euro zu bekommen. 20 Euro günstiger ist das Gerät im CallYa-Paket, wobei es dann auch über einen SIM-Lock verfügt. Der Akkufach-Deckel lässt sich zwar öffnen, aber der Akku, der eine Kapazität von 2 500 mAh hat, kann nicht ausgetauscht werden. Neben der microSD-Speicherkarte wird "unter der Haube" auch die SIM-Karte eingesetzt. Dabei kommen Betreiberkarten im Micro-SIM-Format zum Einsatz.

Die Hauptkamera auf der Geräte-Rückseite hat eine Auflösung von 8 Megapixel. Dazu verfügt das Smartphone über eine 2-Megapixel-Frontkamera, die beispielsweise für Video-Chats genutzt werden kann. Weitere Features sind unter anderem WLAN (allerdings nur auf 2,4 GHz), Bluetooth und NFC. Darüber hinaus werden neben GSM und UMTS auch die LTE-Netze (Cat. 4) unterstützt. So sind mobile Datenübertragungen mit bis zu 150 MBit/s im Downstream und 50 MBit/s im Upstream möglich.

Auf Seite 3 zeigen wir Ihnen den Startbildschirm, wie er sich uns nach der Ersteinrichtung des Smartphones präsentiert hat.

Blick unter den Akkufach-Deckel
2/6 – Foto: teltarif.de
  • Vodafone Smart prime 6 in der Redaktion angekommen
  • Blick unter den Akkufach-Deckel
  • Startmenü nach der Ersteinrichtung des Smartphones
  • Zahlreiche Vodafone-Apps vorinstalliert
  • Mobile teltarif.de-Version im Chrome-Browser
Teilen (1)

Weitere Meldungen zu Smartphones und Tablets von Vodafone