Geändert

Vodafone ReisePaket Plus in einigen Ländern teurer

Das Vodafone ReisePaket Plus bot für Reisende in die Schweiz und die Türkei kontrollierbare Kosten. Für genau diese beiden Länder wurde das Paket nun teurer. Die Kunden erhalten aber mehr Inklusiv-Volumen.

Vodafone ReisePaket Plus in einigen Ländern teurer Vodafone ReisePaket Plus in einigen Ländern teurer
Bild: Vodafone
Vodafone hat heimlich, still und leise Änderungen an der Reise-Option ReisePaket Plus durchgeführt, die vor rund drei Jahren eingeführt worden war. Die Änderungen wurden nach teltarif.de-Informationen nicht öffentlich kommuniziert, offenbar aber per SMS gegenüber den betroffenen Kunden.

Hinzugebucht werden kann die Option zu den Tarifen Smart S/M/L/XL, Basic 50/100 und zu ausgewählten SuperFlat- und SuperFlat-Internet-Tarifen. Um das ReisePaket Plus zu buchen, muss der Kunde eine kostenlose SMS mit "Plus" an die Kurzwahl 70127 senden, kostenlos die Nummer 12256 anrufen oder die Option in der MeinVodafone-App wählen. Seit Einführung des Pakets hatte sich an den Konditionen wenig geändert: Zum Preis von 2,99 Euro pro Tag konnten die Nutzer bis Ende Juni 50 Minuten, 50 SMS und 50 MB im EU-Ausland, in der Schweiz und der Türkei nutzen.

Schweiz- und Türkei-Reisende zahlen jetzt mehr

Vodafone ReisePaket Plus in einigen Ländern teurer Vodafone ReisePaket Plus in einigen Ländern teurer
Bild: Vodafone
Im Frühjahr hatte Vodafone bereits eine erste Änderung an den Konditionen vorgenommen, was sich auch anhand der bei teltarif.de archivierten Preislisten nachvollziehen lässt. Vodafone erweiterte zunächst den Geltungsbereich des Vodafone ReisePaket Plus auf die USA und Kanada. Für diese beiden Länder wurde allerdings ein Preis von 5,99 Euro berechnet.

Ein teltarif.de-Leser, der in die Schweiz reiste, wurde von Vodafone im Juli über eine erneute Änderung am ReisePaket Plus informiert, und diese Änderung steht auch in der ab Juli gültigen Preisliste.

Zunächst einmal hat Vodafone das Surfvolumen angehoben: Statt 50 MB stehen für alle Nutzer nun 100 MB pro Tag zur Verfügung. Die restliche Inklusivleistung ist mit 50 Minuten und 50 SMS allerdings gleich geblieben. Die größte Änderung haben Schweiz- und Türkei-Reisende zu beklagen. Denn für diese beiden Länder wurde der Preis nun ebenfalls auf 5,99 Euro statt bisher 2,99 Euro pro Tag angehoben. Für 2,99 Euro ist das Paket jetzt nur noch in den EU-Ländern nutzbar.

Erweitert wurde allerdings die Gruppe der Länder, in denen das Paket für 5,99 Euro täglich nutzbar ist. Außer in der Schweiz, der Türkei, den USA und Kanada ist das Paket buchbar in Andorra, auf den Färöer-Inseln, auf Guernsey, der Isle of Man und auf Jersey.

Zu beachten bleibt weiterhin, dass das ReisePaket Plus von 0 Uhr bis 23:59 Uhr am jeweiligen Kalendertag gilt, laut Vodafone gilt die deutsche Ortszeit. Der Kunde kann höchstens ein Paket pro Tag nutzen. Nach Verbrauch der Inklusivleistung berechnet Vodafone weiterhin 20 Cent pro Minute, SMS und Daten-MB. Wer das ReisePaket Plus bucht, dem stehen das Reiseversprechen und die ReisePakete nicht mehr zur Verfügung - auch nicht die kostenlosen ReisePakete Data. Wenn der Kunde das ReisePaket Plus abbestellt, gelten im EU-Ausland automatisch die EU-regulierten Preise. Für die Länder Schweiz, Türkei, USA, Kanada sowie Andorra, die Färöer-Inseln, Guernsey, Isle of Man und Jersey bleibt die Option als Standardtarif bestehen.

Mehr zum Thema Vodafone