Leak

Kreise: Das sind die neuen Red-Tarife von Vodafone

Voda­fone wird Anfang November neue Red-Tarife einführen. Kunden bekommen damit mehr monat­liches Daten­volumen gegen­über den bishe­rigen Stan­dard-Kondi­tionen.

Neue Vodafone-Tarife Neue Vodafone-Tarife
Foto: teltarif.de
Voda­fone führt Berichten aus Insi­der­kreisen zufolge noch vor dem Weih­nachts­geschäft neue Smart­phone-Tarife ein. Die monat­lichen Grund­gebühren bleiben gegen­über den aktu­ellen Kondi­tionen unver­ändert. Die Allnet-Flat­rate für Tele­fonate und den SMS-Versand bleibt eben­falls erhalten. Kunden bekommen aber gegen­über den bishe­rigen Stan­dard­kon­ditionen mehr monat­liches Daten­volumen.

Gegen­über aktu­ellen Aktionen verschlech­tern sich die Bedin­gungen nach aktu­ellem Stand. Aller­dings ist es nicht ausge­schlossen, dass es zum Weih­nachts­geschäft weitere Aktionen gibt, mit denen das im jewei­ligen Abrech­nungs­zeit­raum verfüg­bare Surf-Volumen erneut gegen­über den Stan­dard­kon­ditionen erhöht wird.

Mehr monat­liches Daten­volumen?

Neue Vodafone-Tarife Neue Vodafone-Tarife
Foto: teltarif.de
Den uns vorlie­genden Infor­mationen zufolge bleibt es beim Red-XS-Tarif für 29,99 Euro monat­liche Grund­gebühr bei 4 GB unge­dros­seltem Daten­volumen pro Monat. Der Red S für 39,99 Euro im Monat bekommt künftig 10 GB High­speed-Surf­volumen in jedem Abrech­nungs­zeit­raum. Bislang waren es 8 GB. Im Rahmen einer Aktion bekommen Kunden derzeit aber sogar 15 GB.

Der Red M schlägt mit einer monat­lichen Grund­gebühr von 49,99 Euro zu Buche. Ab 3. November sind für Neukunden 20 GB anstelle der bishe­rigen 16 GB High­speed-Daten­volumen inklu­sive. Aktuell sind es im Rahmen der laufenden Aktion sogar 30 GB. Wer sich für den Red L entscheidet, zahlt monat­lich 59,99 Euro und bekommt dafür künftig 40 GB unge­dros­seltes Daten­volumen. Bisher waren es 32 GB, im Rahmen der aktu­ellen Aktion sind es 40 GB.

Unver­ändert bleibt der Red XL, der monat­lich 79,99 Euro kostet und neben der Alle-Netze-Flat­rate für Sprache und Text auch eine echte Flat­rate für die mobile Internet-Nutzung inner­halb Deutsch­lands mit sich bringt. Im EU-Ausland bekommen Red-XL-Kunden monat­lich 39 GB Daten­volumen, in den klei­neren Tarifen ist das inner­deut­sche Surf­volumen auch im EU- und EWR-Ausland komplett nutzbar.

Extra-SIM kostenlos zur echten Flat­rate

In allen Tarifen steht der Zugang zum 5G-Netz ohne zusätz­liche Kosten zur Verfü­gung. Die frühere UltraCard, die zwischen­zeit­lich Red+MultiSIM hieß, wird jetzt als One Number vermarktet und kostet 5 Euro zusätz­liche monat­liche Grund­gebühr. In den Tarifen Red L und Red XL ist je eine zusätz­liche SIM-Karte im Preis enthalten.

Wie bisher kann ein Voda­fone Pass ohne zusätz­liche Kosten gebucht werden und dank GigaDepot lässt sich nicht verbrauchtes Daten­volumen in den nächsten Monat über­tragen. Im Rahmen einer Aktion sollen Kunden, die im Zeit­raum vom 3. November bis zunächst 1. Dezember einen Vertrag abschließen, im ersten Vier­tel­jahr die ansonsten übliche Grund­gebühr sparen.

Verän­derungen auch bei Red+

Während die Smart- und Young-Tarife offenbar vorerst unver­ändert bleiben, kommt es auch bei Red+ zu Verän­derungen. Red+Allnet kostet ab 3. November 20 Euro monat­liche Grund­gebühr und die zusätz­liche SIM-Karte sorgt für 10 GB monat­liches Extra-Daten­volumen. Als Red+Allnet Basic gibt es die Part­ner­karte auch für 15 Euro im Monat und ohne zusätz­liches Surf-Volumen.

Red+Kids kostet monat­lich 10 Euro und bietet neben einer netz­inter­nern Flat­rate monat­lich 200 Gesprächs­minuten in alle Netze und 50 SMS. Zusätz­liches Daten­volumen gibt es nicht mehr. Auch bei Red+Data ist kein Extra-Surf­volumen enthalten. Die zusätz­liche Daten­karte schlägt mit 5 Euro zusätz­licher monat­licher Grund­gebühr zu Buche.

In einer weiteren Meldung haben wir darüber berichtet, wie Voda­fone dem Fach­handel helfen will.

Mehr zum Thema Vodafone