Themenspezial: Unterwegs Zero Rating

Vodafone Pass: Mehr Datenvolumen im EU-Roaming

Kunden, die den Voda­fone Pass gebucht haben, können im EU-Roaming ab Januar 45 statt bisher 39 GB Daten­volumen für Zero Rating nutzen.

Vodafone Pass im EU-Roaming Vodafone Pass im EU-Roaming
Grafik: Vodafone, Foto: fotolia.com - Gina Sanders, Montage: teltarif.de
Seit rund einem Jahr kann der Voda­fone Pass nicht nur inner­halb Deutsch­lands, sondern auch im EU-Roaming genutzt werden. Der Düssel­dorfer Mobil­funk-Netz­betreiber kam damit einer Auflage durch die Bundes­netz­agentur nach. Der Regu­lierer hält die Zero-Rating-Modelle grund­sätz­lich für rech­tens. Aller­dings müsse auch dafür das im Rahmen der EU-Regu­lie­rung fest­gelegte Roam-like-at-Home-Prinzip gelten.

Anders als inner­halb Deutsch­lands haben die Kunden aller­dings keine Daten-Flat­rate für die im gebuchten Voda­fone Pass enthal­tenen Dienste zur Verfü­gung. Im Rahmen der Regu­lie­rung ist ausdrück­lich eine Fair-use-Policy vorge­sehen. Das heißt, die Provider müssen nicht das gesamte im Heimat­netz verfüg­bare Daten­volumen auch im EU-Ausland zur Verfü­gung stellen.

Die Deut­sche Telekom wendet die Fair-use-Rege­lung für StreamOn exakt wie in der Regu­lie­rung vorge­sehen an. Sprich: Die Höhe der Grund­gebühr des Tarifs, den der Kunde nutzt, bestimmt die im EU-Roaming verfüg­bare Daten­menge. Anders Voda­fone: Die Düssel­dorfer bieten in allen Tarifen das gleiche Roaming-Daten­volumen an. Das waren bisher 39 GB. Ab Januar 2021 sind es 45 GB, wie die Pres­sestelle des Unter­neh­mens auf Anfrage von teltarif.de bestä­tigte.

"Höchster" Red-Tarif ist ausschlag­gebend

Vodafone Pass im EU-Roaming Vodafone Pass im EU-Roaming
Grafik: Vodafone, Foto: fotolia.com - Gina Sanders, Montage: teltarif.de
Voda­fone setzt für das Zero Rating im Ausland demnach grund­sätz­lich die Daten­menge an, die der Netz­betreiber im Red-XL-Tarif aufgrund der Grund­gebühr von 79,99 Euro im Monat einräumen müsste. Wie berichtet haben die Red-XL-Kunden auch für den "offenen" Internet-Zugang in den EU- und EWR-Staaten ab Januar 45 GB statt bisher 39 GB Daten­volumen zur Verfü­gung. Hinter­grund ist die Senkung der Groß­han­dels­preise für Daten-Roaming.

Für Red-XL-Kunden, bei denen bereits ein Abrech­nungs­zeit­raum begonnen hat, der erst im Januar endet, wird die Verbes­serung bereits jetzt ange­zeigt. Die Voda­fone-Pres­sestelle erklärte, aus tech­nischen Gründen sei die gleiche Rege­lung auch für den Voda­fone Pass denkbar.

Wie bisher gilt: Wenn ein Kunde mehrere Voda­fone Pässe gebucht hat, gilt das Roaming-Daten­volumen gemeinsam für alle Pässe. Ist das Volumen verbraucht, so wird für die eigent­lich vom Zero Rating abge­deckten Dienste wieder auf die Inklu­siv­leis­tung des vom Kunden gebuchten Tarifs zurück­gegriffen.

Weitere Tipps und Hinweise zur Mobil­funk-Nutzung im Ausland haben wir im Roaming-Ratgeber zusam­men­gefasst.

Mehr zum Thema Zero-Rating