OneNumber

Das macht die MultiSIM von Vodafone jetzt einzigartig

Voda­fone-Kunden können ab sofort bis zu zehn SIM-Karten oder eSIM-Profile zu einem Vertrag bekommen. Zudem können Gespräche von Karte zu Karte über­geben werden.

UltraCard, Red+ MultiSIM, OneNumber: Voda­fone hat die Bezeich­nung für seine Mehr­karten-Lösung in den vergan­genen Jahren mehr­fach geän­dert. Gemeint ist dabei immer das Gleiche: die Möglich­keit, einen Mobil­funk­anschluss auf mehreren Endge­räten zu nutzen, wahl­weise mit einer physi­schen SIM-Karte oder mit einer eSIM. So kann ein Anschluss beispiels­weise auf dem Smart­phone und mit der Smart­watch, am Tablet und mit einem mobilen Hotspot genutzt werden. Vodafone verbessert OneNumber Vodafone verbessert OneNumber
Screenshot: teltarif.de, Quelle: vodafone.de
Jetzt wertet Voda­fone die OneNumber auf, wie der in Düssel­dorf ansäs­sige Mobil­funk-Netz­betreiber mitteilte. Ab sofort können Kunden bis zu zehn SIM-Karten (oder eSIM-Profile bzw. eine Mischung aus beiden Vari­anten) für die gleiche Handy­nummer nutzen. "Das sind fünfmal mehr als bislang möglich waren", so die Voda­fone-Pres­sestelle.

Anruf von Gerät zu Gerät über­geben

Ein Feature, das es bei der MultiSIM von der Deut­schen Telekom und bei der MultiCard von o2 in der Form nicht gibt, ist die eben­falls neue Möglich­keit, laufende Gespräche von Gerät zu Gerät zu über­geben. Inter­essant ist das beispiels­weise, wenn der Anwender einen Anruf auf der Smart­watch ange­nommen hat, das Gespräch aber auf dem Smart­phone fort­setzen möchte.

Wer beispiels­weise einen Anruf von der Uhr zum Handy über­geben möchte, muss am Mobil­telefon nach Voda­fone-Angaben ledig­lich den Code *53 wählen. Danach soll die Verbin­dung auto­matisch umge­schaltet werden. Um den Über­blick zu den bis zu zehn Karten bzw. Profilen zu behalten, lassen sich über die MeinVodafone-App jeweils indi­vidu­elle Gerä­tenamen vergeben.

Hohe Kosten je nach Karten-Anzahl

Wer Voda­fone OneNumber nutzen möchte, zahlt für den Service in den meisten Tarifen zusätz­liche Gebühren. Ledig­lich bei Smart Tech OneNumber, GigaMobil L und XL, GigaMobil Young L+ und XL, Smart XL und XXL (ab 11. August 2022), Red L und XL (ab 3. November 2020), Young L+ und XL (ab 8. Februar 2021) ist eine zusätz­liche Karte ohne Zusatz­kosten nutzbar.

Abseits dieser Tarife werden für jede OneNumber monat­lich 5 Euro berechnet. In Verträgen mit unbe­grenztem Daten­volumen beträgt der Monats­preis 10 Euro. Bei neun zusätz­lichen Karten wären das Extra­kosten von bis zu 90 Euro pro Monat. Zudem fallen bei Akti­vie­rung einma­lige Anschluss­gebühren von 39,99 Euro an. Eine Mindest­lauf­zeit gibt es nicht.

Weitere Details zum Thema MultiSIM haben wir in einem Ratgeber zusam­men­gefasst.

Mehr zum Thema Vodafone