Neu eingeführt

Vodafone-Tochter o.tel.o: Nun vier Tarifoptionen buchbar (Update)

Prepaid-Discounter mit Optionen für Telefonie, SMS und mobile Daten
Von Marc Kessler
Kommentare (220)
AAA
Teilen

o.tel.o Pick & Mix - TarifoptionenPick & Mix: Vodafones Prepaid-Discounter o.tel.o bietet jetzt vier Tarifoptionen Der zu Vodafone gehörende Prepaid-Discounter o.tel.o bietet unter dem Label "Pick & Mix" ab sofort insgesamt vier Tarifoptionen in Ergänzung zu seinem Basistarif an, der einen Einheitspreis von 9 Cent für Gesprächsminuten und SMS in alle Netze bietet. Alle Optionen kosten 9,99 Euro pro Monat, bei Ablauf erhalten Kunden wie auch bei Vodafones eigener Prepaid-Karte CallYa eine Info-SMS und können die Option - ausreichendes Guthaben vorausgesetzt - verlängern.

SMS-Flat ist lediglich Frei-SMS-Kontingent

Die SMS-Flat Allnet stellt - wie auch von Vodafones Postpaid-Tarifen bekannt - keine echte SMS-Flatrate dar, sondern bietet vielmehr lediglich ein bestimmtes Kontingent an Frei-SMS zum innerdeutschen Versand in alle Mobilfunknetze. Zum Preis von 9,99 Euro sind dies bei o.tel.o 1 500 Kurzmitteilungen, danach berechnet der Anbieter wieder den regulären Preis von 9 Cent pro SMS.

Mit der Festnetz-Flat erhalten Kunden namensgemäß eine einmonatige Flatrate für Gespräche ins deutsche Festnetz. Ausgenommen davon sind Rufumleitungen und Konferenzgespräche.

Update [10.02.2011, 18:00 Uhr]: Mobile Surf-Flat doch mit bis zu 7,2 MBit/s

Die Smartphone-Internet-Flat stellt eine vollwertige Handy-Internet-Flatrate dar, die ab einem monatlichen Datenvolumen von 500 MB auf ISDN-Speed gedrosselt wird. Die Nutzung der Option am Note-/Netbook beziehungsweise mit einem Surfstick ist untersagt. Wie Vodafone heute nachträglich mitteilte, ermöglicht die Daten-Flatrate entgegen der ursprünglichen Ankündigungen und Fußnoten doch eine maximale Downstream-Geschwindigkeit von 7,2 MBit/s.

120-Minuten-Paket quasi ohne Mehrwert

Als letzte Tarifoption offeriert o.tel.o seit heute die Sprach-Flat Allnet 120, die insgesamt 120 Allnet-Minuten für Gespräche in alle deutschen Netze bietet. Fraglich bleibt jedoch, warum der Vodafone-Ableger eine solche Option überhaupt anbietet. Denn bei einem Minutenpreis von 9 Cent fallen auch ohne gebuchte Option für 120 Minuten in alle Netze nur rechnerische 10,80 Euro an - so dass die Option eine maximale Ersparnis von sage und schreibe 81 Cent bringt. Problematisch ist zudem, dass nicht verbrauchte Minuten zum Ablauf des gebuchten Monats verfallen, so dass Kunden hier schnell sogar ein Minus machen können. Vodafone erklärte auf Anfrage von teltarif.de, die Sprach-Flat Allnet 120 sei primär "als Ergänzung gedacht", da man festgestellt habe, dass viele Kunden sich ein Minutenpaket gewünscht hätten.

Alle vier o.tel.o-Tarifoptionen sind ab sofort erhältlich. Die Buchung erfolgt über die interne Kurzwahl 12430.

Weitere Artikel zum Mobilfunk-Discounter o.tel.o

Weitere Artikel aus dem Themenmonat "Mobile Kommunikation"

Teilen