Probleme

Vodafone kämpft mit Mobilfunk-Netz­störung (Update: behoben)

Viele Mobil­funk­kunden im Voda­fone-Netz stehen derzeit ohne Handy­netz dar. Die Ursache der Störung ist noch nicht bekannt. Auch das Fehler­bild ist unter­schied­lich.

Netzprobleme bei Vodafone Netzprobleme bei Vodafone
Montage: teltarif.de
Zahl­reiche Voda­fone-Kunden berichten derzeit von Störungen im Mobil­funk­netz. Dabei ist das Fehler­bild unter­schied­lich. Einige Anwender berichten, dass sich die SIM-Karte gar nicht erst ins Mobil­funk­netz einbucht. In anderen Fällen ist zwar das Einbu­chen ins Netz möglich. Daten­ver­bin­dungen kommen jedoch nicht zustande.

Neben SIM-Karten, die direkt von Voda­fone kommen, sind auch Mobil­funk­anschlüsse anderer Marken betroffen, die das Netz des Düssel­dorfer Bert­rei­bers mitnutzen. Wie Nutzer im Portal Allestörungen.de berichten, wird ein einigen Fällen auf dem Handy-Display der Fehler ange­zeigt, die SIM-Karte sei nicht einge­richtet.

In einem kurzen Test der teltarif.de-Redak­tion buchte sich eine CallYa-Karte erst nach mehreren Versu­chen ins Netz ein. Daten­dienste waren dann aber nicht nutzbar. Eine Post­paid-SIM am glei­chen Standort verwei­gerte auch das Einbu­chen ins Netz. Es gibt aller­dings auch Anwender, die berichten, dass ihre Mobil­funk­anschlüsse wie gewohnt genutzt werden können.

Details noch unklar

Netzprobleme bei Vodafone Netzprobleme bei Vodafone
Montage: teltarif.de
Derzeit ist es nicht bekannt, welche Anwender wie gewohnt tele­fonieren und über LTE oder 5G im Internet surfen können und in welchen Fällen es zu Problemen kommt. Die Voda­fone-Pres­sestelle war für eine Stel­lung­nahme bisher nicht erreichbar. Die Kunden­betreuung des Prepaid-Discoun­ters Lidl Connect sprach auf Anfrage von einem "totalen System­aus­fall".

Betrof­fene Kunden sollten regel­mäßig versu­chen, sich neu ins Voda­fone-Netz einzu­buchen. Hierzu sollte das Smart­phone aus- und wieder neu einge­schaltet werden. Wie lange die Anwender noch mit dem Netz­aus­fall leben müssen, ist nicht bekannt. Voda­fone hat die Einschrän­kungen zwar laut dpa bestä­tigt, aber weder Ursache noch Zeit­rahmen für die Störungs­besei­tigung genannt.

Nutzer haben derzeit nur die Möglich­keit, auf das Störungs­ende zu warten und ggf. auf eine Reserve-SIM - idea­ler­weise aus einem der anderen deut­schen Mobil­funk­netze - auszu­wei­chen. Sollte die Voda­fone-Mailbox bei Nicht­erreich­bar­keit akti­viert sein, so könnte man sich per Fern­zugriff von einem anderen Telefon aus einwählen und zumin­dest über­prüfen, ob dort wich­tige Nach­richten einge­gangen sind.

Update 24. November: Störung behoben

Nach Voda­fone-Angaben konnte die Störung mitt­ler­weile behoben werden. Der Netz­betreiber spricht von "mehr als 100 000 betrof­fenen Kunden. Ursache sei der Ausfall eines zentralen Steue­rungs­ele­ments für die Stand­orte Berlin, Frank­furt am Main und München gewesen. Der Netz­betreiber weist ferner darauf hin, dass die Nutzung eines iPhone und iPad infolge der Störung mögli­cher­weise nicht mehr funk­tio­niert. Für diesen Fall empfiehlt Voda­fone, die Netz­werk­ein­stel­lungen über das Menü Einstel­lungen - Allge­mein - Zurück­setzen - Netz­werk­ein­stel­lungen zurück­zusetzen.

Wenn Sie sich für einen neuen Mobil­funk­anschluss inter­essieren, werfen Sie doch einmal einen Blick auf unseren Tarif­ver­gleich. Damit können Sie ein Angebot ermit­teln, das Ihren Vorstel­lungen am nächsten kommt.

Mehr zum Thema Vodafone