Bilanz

Vodafone: 1550 neue LTE-Masten in 2018

Im Mobilfunknetz von Vodafone wurden im vergangenen Jahr mehr als 580 Millionen Gigabyte Daten übertragen. Dazu wurde der LTE-Ausbau weiter vorangetrieben.
AAA
Teilen (21)

Voda­fone hat einen Rück­blick auf das zu Ende gehende Jahr 2018 veröf­fent­licht. So seien im Netz des Düssel­dorfer Betrei­bers 1550 neue LTE-Masten in Betrieb genommen worden. Damit habe das Unter­nehmen sein 4G-Netz für viele tausend weitere Bürger zugäng­lich gemacht. Vor allem an Orten, an denen die Kunden das Netz im Alltag wirk­lich benö­tigten, werde der Ausbau weiter voran­ge­trieben.

Der Ausbau lohnt sich, wie ein Blick auf den Einsatz durch die Kunden zeigt. Allein in Nord­rhein-West­falen, dem deut­schen Bundes­land mit der inten­sivsten Daten-Nutzung, seien in den vergan­genen zwölf Monaten 105 Millionen Giga­byte an Daten über­tragen worden. Bundes­weit bilan­zierte Voda­fone 580 Millionen Giga­byte über­tra­gene Daten im Mobil­funk­netz.

Vodafone-Chef Hannes Ametsreiter mit einem Multi-Sensor für Narrowband IoTVodafone-Chef Hannes Ametsreiter mit einem Multi-Sensor für Narrowband IoT Jeden Tag über­tragen die Kunden im Voda­fone-Netz durch­schnitt­lich 1,7 Millionen Giga­byte Daten. Den Rekord verzeich­nete der Netz­be­treiber am 23. Februar. In diesem Tag wurden mehr als 2 Millionen Giga­byte über­tragen worden. Das Unter­nehmen rechnet damit, dass diese Marke bereits am 31. Dezember geknackt werden könnte. Im Vorjahr seien in den Stunden von 20 bis 3 Uhr rund um den Jahres­wechsel mehr als 450 Millionen Mega­byte Daten über­tragen worden.

66 Prozent mehr Daten­ver­kehr über LTE

Im LTE-Netz verzeichnet Voda­fone im Jahres­ver­gleich einen Anstieg des Daten­ver­kehrs um 66 Prozent. Ausschlag­ge­bend dafür dürften unter anderem Tarife mit immer mehr Inklu­siv­vo­lumen sein. Dazu steht das 4G-Netz jetzt auch Kunden der Discount-Marke otelo zur Verfü­gung - wenn auch nur in den höher­wer­tigen Tarifen und bei Buchung einer entspre­chenden Option.

Als großen Treiber für den stei­genden Daten­ver­kehr sieht Voda­fone das Internet der Dinge. Welt­weit vernetze der Betreiber bereits mehr als 78 Millionen Gegen­stände per Mobil­funk. Allein in den vergan­genen zwölf Monaten wanderten den Angaben zufolge rund 18 Millionen weitere Maschinen, Autos oder Container ins Netz. Sie alle kommu­ni­zieren per Mobil­funk. Sie melden sich zu Wort, wenn sie gewartet werden müssen, schlagen Alarm, wenn sie gestohlen werden oder geben Auskunft über den aktu­ellen Standort.

Mit Narrow­band IoT wurde das LTE-Netz für diesen Einsatz opti­miert. Dabei könne ein Mobil­funk­mast bis zu 50 000 Gegen­stände zeit­gleich vernetzen. Inner­halb von sechs Monaten sei die Netz­er­wei­te­rung an rund 90 Prozent aller LTE-Masten durch­ge­führt worden und demnach groß­flä­chig verfügbar.

Wie seine Mitbe­werber erprobt auch Voda­fone den neuen 5G-Mobil­funk­stan­dard. Dabei habe die Tele­fon­ge­sell­schaft in Alden­hoven den ersten echten 5G-Masten in Deutsch­land gestartet. Nun geht es darum, die mögli­chen Einsatz­sze­na­rien zu testen - etwa das Zusam­men­spiel von schnellem Mobil­funk mit weiteren Tech­no­lo­gien für das auto­nome Fahren im Stra­ßen­ver­kehr.

6 Exabyte Daten im Kabel­netz

1550 neue LTE-Masten in 20181550 neue LTE-Masten in 2018 Für sein Kabel­netz bilan­ziert Voda­fone einen gegen­über dem Mobil­funk zehnmal höheren Daten­ver­brauch. Mit 6 Exabyte im Jahr 2018 - das sind 6 000 000 000 Giga­byte - stellten die Kunden einen neuen Rekord auf. Mehr als die Hälfte des Daten-Traf­fics erzeuge Video-Strea­ming wie zum Beispiel bei YouTube, Netflix und Amazon. Dabei seien für sechs Millionen Haus­halte jetzt Gigabit-Geschwin­dig­keit verfügbar.

Neben dem Internet-Zugang wird im Voda­fone-Netz natür­lich auch nach wie vor tele­fo­niert. Mehr als 28 Milliarden Tele­fo­nate gab es in diesem Jahr im Mobil­funk­netz des Düssel­dorfer Betrei­bers. Addiert man alle Tele­fo­nate der Voda­fone-Kunden, ergibt sich die stolze Anruf­zeit von mehr als 140 000 Jahren. Selbst die SMS ist in Zeiten von WhatsApp & Co. noch nicht ausge­storben. Mehr als 2,1 Milli­arden Kurz­nach­richten wurden in diesem Jahr verschickt. Das sind fast sechs Millionen SMS pro Tag.

In weiteren Meldungen lesen Sie, wie Voda­fone bei den Netz­tests abge­schnitten hat, die in den vergan­genen Wochen veröf­fent­licht wurden.

Teilen (21)

Mehr zum Thema Vodafone