Ausland

Vodafone: Minuten-Optionen künftig auch für Auslandsgespräche

Erweiterung ohne Aufpreis ab 12. Oktober automatisch für Neu- und Bestandskunden

Vodafone ermöglicht seinen Vertragskunden in den SuperFlat-Tarifen das Hinzubuchen von Minuten-Optionen. Diese gelten für Telefonate, die nicht von der jeweiligen Handy-Flatrate abgedeckt sind. So ist ein 60-Minuten-Paket für 5 Euro zusätzliche monatliche Grundgebühr zu bekommen, das Angebot mit 120 Inklusivminuten kostet jeden Monat 10 Euro extra und für Kunden, die eine 240-Minuten-Option buchen, gilt ein zusätzlicher monatlicher Grundpreis von 20 Euro.

Bislang konnten die Minuten-Optionen ausschließlich für Telefonate in die deutschen Fest- und Mobilfunknetze genutzt werden. Das ändert sich am 12. Oktober. Ab diesem Termin können die Kunden mit den Minuten-Optionen auch von Deutschland aus ins EU-Ausland sowie in einige weitere Staaten wie die Türkei, Ägypten und die Schweiz telefonieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein Festnetz- oder Handy-Anschluss angerufen wird.

75 Cent Verbindungsgebühr pro Gespräch

Ähnlich wie beim ReiseVersprechen im International Roaming fallen pro Gespräch einmalig 75 Cent an. Anstelle eines Minutenpreises werden jedoch die Inklusivminuten des jeweils gebuchten Pakets angerechnet. Falls die Inklusivminuten innerhalb eines Monats aufgebraucht werden, kosten weitere internationale Gespräche minütlich 29 Cent zuzüglich der Verbindungsgebühr von 75 Cent pro Anruf.

Nach Vodafone-Angaben gelten die neuen Konditionen automatisch für alle Neu- und Bestandskunden. Alle Bestandskunden mit gebuchter Minuten-Option werden per SMS über die Änderung informiert. Zudem besteht die Möglichkeit, über die Kundenbetreuung der Änderung bzw. Erweiterung zu widersprechen. Dann bleiben die alten Konditionen bestehen.

Preissenkung auch ohne Minuten-Option

Kunden ohne Minuten-Option zahlen in den SuperFlat-Tarifen ab 12. Oktober für Telefonate ins europäische Ausland werktags tagsüber einen Minutenpreis von 98 Cent. In der Nebenzeit sinkt der Preis für eine Gesprächsminute auf 69 Cent. Bislang zahlten die Kunden 1,02 Euro pro Minute in der Hauptzeit und 71 Cent pro Minute in der Nebenzeit.

Fremdnetz-Aktion bis 31. Dezember verlängert

Bis zum Jahresende hat Vodafone seine Fremdnetz-Aktion für die SuperFlat verlängert. Kunden, die bis zum 31. Dezember die SuperFlat neu abschließen oder ihren Vertrag in diesem Tarif verlängert, telefonieren ein Jahr lang neben netzinternen Gesprächen und Anrufen ins Festnetz auch in ein deutsches Fremdnetz ihrer Wahl ohne Zusatzkosten. Wer einen weiteren Kunden für die SuperFlat wirbt, erhält weitere zwölf Monate den Fremdnetz-Vorteil.