Aktion

Vodafone senkt Preise für LTE-Zuhause-Tarife

Angebot gilt ab 1. März und zunächst bis Ende Juli

Neue LTE-Aktion bei Vodafone Neue LTE-Aktion bei Vodafone
Screenshot: teltarif
Vodafone startet zum 1. März eine neue Aktion, um weitere Kunden für seine LTE-Zuhause-Tarife zu gewinnen. Dabei reduziert sich je nach gewähltem Tarif die monatliche Grundgebühr um bis zu 25 Euro. Im Fokus der Vermarktung stehen die Tarife LTE Zuhause Internet 7200, LTE Zuhause Telefon & Internet 21600 und LTE Zuhause Telefon & Internet 50000. Grundsätzlich gilt die Aktion aber auch für weitere Preismodelle.

Im Tarif LTE Zuhause Telefon & Internet 7200 reduziert sich die Grundgebühr von 39,99 auf 29,99 Euro pro Monat. Kunden, die die Doppel-Flatrate für Telefonate ins deutsche Festnetz und für den LTE-basierten Internet-Zugang mit bis zu 21,6 MBit/s buchen, zahlen unverändert 34,99 Euro pro Monat, während der Monatspreis im 50-MBit/s-Tarif von 69,99 auf 44,99 Euro sinkt.

Neue LTE-Aktion bei Vodafone Neue LTE-Aktion bei Vodafone
Screenshot: teltarif
Kunden, die die LTE-Internet-Flatrate ohne Telefonie oder mit Voice-by-Call-Tarif buchen, zahlen im Preismodell mit maximal 7,2 MBit/s monatlich 24,99 statt der bislang üblichen 29,99 Euro Grundgebühr. Wer das Modell mit bis zu 21,6 MBit/s im Downstream wählt, zahlt 29,99 statt 39,99 Euro monatlichen Grundpreis. Günstiger wird es auch im 50-MBit/s-Tarif. Hier reduziert sich der Monatspreis von 59,99 auf 39,99 Euro.

Hardware wird extra berechnet

Zu den regulären Grundgebühren kommen in allen Tarifen noch monatliche Kosten in Höhe von 2,50 Euro für die Hardware, die zur Nutzung des LTE-basierten Anschlusses benötigt wird. In Tarifen mit Telefonanschluss vergibt Vodafone derzeit die EasyBox 904. Kunden, die LTE nur als Internet-Zugang, nicht aber für die Telefonie nutzen möchten, bekommen den Huawei-Router mit der Bezeichnung B2000.

Die zum Monatswechsel startende Aktion gilt für Neuanschaltungen ohne Rufnummernportierung, Portierungsaufträge mit temporärer Rufnummer und Portierungsaufträge ohne temporäre Rufnummer. Wie bisher haben die Kunden ein 30-tägiges Sonderkündigungsrecht ab Aktivierung der SIM-Karte.

Bis zu zwölf Monate erlässt Vodafone auch die Grundgebühr für einen bisher genutzten DSL-Anschluss. Dabei darf der bisherige Anschluss aber nicht von Vodafone oder Arcor kommen. Dabei stellt sich allerdings die Frage, inwieweit es sinnvoll ist, einen "echten" DSL-Anschluss durch LTE zu ersetzen, zumal es beim Mobilfunk-basierten Anschluss nur monatlich 10 bis 30 GB ungedrosseltes Datenvolumen gibt.

Weitere Meldungen zu Angeboten von Vodafone