4G

Vodafone: "Flächendeckendes LTE hat oberste Priorität"

Vodafone hat seinen im Juni 2018 angekündigten LTE-Ausbau an allen großen deutschen Flughäfen abgeschlossen. Allein am Flughafen Frankfurt am Main seien nun 40 LTE-Stationen in Betrieb.
AAA
Teilen (10)

Zur vorerst letzten CeBIT hatte Voda­fone im Juni vergan­genen Jahres einen umfang­rei­chen Ausbau seines Mobil­funk­netzes an allen deut­schen Flug­häfen mit mehr als zehn Millionen Flug­rei­senden pro Jahr ange­kün­digt. Ende März 2019 wollte das Unter­nehmen die Moder­ni­sie­rung abge­schlossen haben. Jetzt vermeldet der Netz­be­treiber, die Arbeiten seien nun schon einige Wochen früher als zunächst geplant beendet worden.

Die Kunden würden heut­zu­tage auch kurz vor dem Abflug in den Urlaub oder erst recht auf einer Geschäfts­reise E-Mails abrufen und beant­worten, Musik und YouTube-Videos streamen oder Eindrücke in sozialen Netz­werken teilen. Dazu seien die Nutzer auf ein gutes Daten­netz ange­wiesen. "Für Voda­fone hat die flächen­de­ckende LTE-Versor­gung oberste Prio­rität", so der Netz­be­treiber gegen­über der Presse.

An den Flug­häfen könnten die Anwender nun schneller surfen und ohne Abbrüche tele­fo­nieren. Davon profi­tierten neben den Flug­gästen auch die Beschäf­tigten. Voda­fone: "So können zum Beispiel Flug­gäste schneller einge­checkt werden oder logis­ti­sche Prozesse besser orga­ni­siert werden."

Bis zu 500 MBit/s am Frank­furter Flug­hafen

Vodafone-LTE-Ausbau am FlughafenVodafone-LTE-Ausbau am Flughafen Allein am Flug­hafen in Frank­furt am Main seien nun mehr als 40 LTE-Funk­sys­teme im Einsatz. Damit seinen Über­tra­gungs­ge­schwin­dig­keiten von bis 500 MBit/s möglich. Am Bremer Flug­hafen sei heute eine neue 4G-Station ins Mobil­funk­netz inte­griert worden. Im nächsten Schritt will Voda­fone nun Kapa­zi­täten gemäß dem tatsäch­li­chen Bedarf anpassen und weitere Opti­mie­rungen vornehmen.

Für den Stutt­garter Flug­hafen kündigte Voda­fone für die kommenden Monate die LTE-Erwei­te­rung der Indoor-Sende­an­lagen an. Im west­li­chen Bereich des Flug­ha­fens sind zudem weitere Outdoor-Basis­sta­tionen geplant. Zusätz­lich will sich Voda­fone nach dem Netz­ausbau an den größten deut­schen Flug­häfen aus der Netz­ab­de­ckung an klei­neren Regional-Flug­häfen annehmen. Auch hier soll die LTE-Versor­gung auf- und ausge­baut werden.

Wie Voda­fone weiter erklärte, werde auch die nächste Mobil­funk-Genera­tion 5G bereits in die Planungen mit einbe­zogen Der neue Stan­dard sei im ersten Schritt vor allem für indus­tri­elle Anwen­dungen gedacht, die gerade auch für die Trans­port- und Logistik-Bran­chen erheb­li­ches Poten­zial haben.

In einem Ratgeber haben wir zusam­men­ge­fasst, was der neue 5G-Stan­dard bedeutet, wie er tech­nisch funk­tio­niert und welche Vorteile er mit sich bringt.

Teilen (10)

Mehr zum Thema Vodafone