LTE

LTE bei Vodafone mit 10 Euro Rabatt pro Monat

Außerdem entfällt im ersten Vierteljahr die monatliche Grundgebühr

Vodafone-Werbung für LTE Vodafone-Werbung für LTE
Screenshot: teltarif
Vodafone intensiviert seine Bemühungen, weitere Kunden für seinen LTE-basierten Internet-Zugang zu bekommen. So hat Deutschlands größter Mobilfunk-Netzbetreiber für Kunden, die bis zum 30. April einen entsprechenden Vertrag abschließen, einen Frühbucher-Rabatt eingerichtet. Zudem entfällt in den ersten drei Monaten der zweijährigen Mindestvertragslaufzeit die ansonsten übliche Grundgebühr.

Vodafone-Werbung für LTE Vodafone-Werbung für LTE
Screenshot: teltarif
Kunden, die den Tarif LTE Zuhause Internet 3600S wählen, zahlen nach dem ersten Vierteljahr eine monatliche Grundgebühr von 19,99 Euro, im Tarif mit einer Performance von bis zu 7,2 MBit/s im Downstream werden monatlich 29,99 Euro berechnet. Wer LTE Zuhause Internet 21600S bucht, zahlt nach dem ersten Vierteljahr einen Monatspreis von 39,99 Euro und für das Preismodell mit bis zu 50 MBit/s im Downstream werden 59,99 Euro im Monat berechnet.

Die reduzierten Preise gelten nur für die Mindestvertragslaufzeit. Für Kunden, die den über LTE realisierten Internet-Zugang über die ersten beiden Jahre hinaus weiter behalten, erhöht sich ab dem 25. Monat die Grundgebühr um 10 Euro - es sei denn, bis dahin gibt es neue Vodafone-Aktionen, um die Kunden beispielsweise von einem Netzbetreiber-Wechsel abzuhalten.

Wie Vodafone weiter mitteilt, ist der Frühbucher-Rabatt mit keinen anderen Rabatten wie zum Beispiel den Optionen für junge Leute bzw. Studenten oder mit dem Vodafone-Vorteil kombinierbar. Der Rabatt wird automatisch eingerichtet, wenn der Vertrag im Aktionszeitraum abgeschlossen wird.

Vodafone will mit LTE bisherige DSL-Kunden abwerben

Jedem Interessenten, der einen vor dem 1. Februar 2011 geschlossenen DSL-Vertrag bei einem anderen Anbieter besitzt, diesen kündigt und bis zum 30. April einen LTE-Vertrag bei Vodafone abschließt, bekommt die Restlaufzeit auf seinen Neuvertrag angerechnet. Das bedeutet nach Vodafone-Angaben, dass den Kunden bei einer Restlaufzeit von beispielsweisen zehn Monaten im gleichen Zeitraum keine monatlichen Kosten durch seinen LTE-Vertrag entstehen.

Die einmalige Anschlussgebühr in Höhe von 24,99 Euro und der Preis für das Modem zur Nutzung des LTE-basierten Internet-Zugangs werden dennoch berücksichtigt. Voraussetzung für den Grundgebühr-Erlass während der Restlaufzeit des DSL-Vertrags ist eine vorliegende Kündigungsbestätigung des bisherigen Anbieters. Zudem beläuft sich die maximale Basispreisbefreiung auf 24 Monate und die Gutschrift ist nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.

Weitere Artikel zu LTE