Breitband

Vodafone: 20 Millionen Anschlüsse mit Gigabit möglich

Voda­fone hat sein Kabel­netz für über 20 Millionen Haus­halte auf Gigabit moder­ni­siert. Dafür führt der Netz­be­treiber den Über­tra­gungs­stan­dard DOCSIS 3.1 ein. Mit der nächsten DOCSIS-Genera­tion wird die Surf-Geschwin­dig­keit noch einmal erhöht.

Vodafone Kabelnetzausbau Docsis 3.1 Vodafone rüstet das Kabelnetz mit DOCSIS 3.1 auf und bietet inzwischen über 21 Millionen Haushalten Gigabit-Speed an
Vodafone
Bereits in den vergan­genen Wochen hat Voda­fone deutsch­land­weit die Aufrüs­tung des Kabel­netzes voran­ge­trieben. Mit dem heutigen Tag schaltet Voda­fone weitere 1,7 Millionen Haus­halte auf, die über ihren Kabel­an­schluss bis zu 1 GBit/s buchen kön­nen. Damit errei­chen die Düssel­dorfer mehr als 21 Millionen Haus­halte mit Gigabit. „Voda­fone ist mit seinem Kabel-Glas­fa­ser­netz der Haupt­treiber für den Ausbau von Hoch­ge­schwin­dig­keits­netzen in Deutsch­land“, sagt Voda­fone-Deutsch­land-CEO Hannes Amets­reiter. 2019 zählt die Studie „Gigabit-Anschlüsse in Europa: Deutsch­lands Aufstieg zur Nr. 1“, die das Voda­fone-Institut für Gesell­schaft und Kommu­ni­ka­tion beim Bera­tungs­un­ter­nehmen Gold­media in Auftrag gab, 17 Millionen Gigabit-Anschlüsse, davon 13 Millionen im Kabel.

„Die Aufrüs­tung unseres Kabel-Glas­fa­ser­netzes geht weiter und das Ende der Fahnen­stange beim Tempo ist noch lange nicht erreicht“, wirft Amets­reiter den Blick in die Zukunft. Voda­fone will bis Ende 2022 25 Millionen Kabel­haus­halte ins Gigabit-Zeit­alter hieven. Die Studie prognos­ti­ziert bis 2022 insge­samt fast 37 Millionen Gigabit-Anschlüsse, davon über 21 Millionen im Kabel und mehr als 15 Millionen, die über Glas­faser (FTTB/H) reali­siert werden. Zwischen 2017 und 2022 sollen fast 34 Millio­nen zusätz­liche Haus­halte einen Gigabit-fähigen Anschluss erhalten. Damit wäre Deutsch­land laut der Gold­media-Studie bezüg­lich der abso­luten Zahl an Gigabit-Anschlüssen in Europa die Nummer 1.

Vorbe­reiten auf DOCSIS 4.0

Vodafone Kabelnetzausbau Docsis 3.1 Vodafone rüstet das Kabelnetz mit DOCSIS 3.1 auf und bietet inzwischen über 21 Millionen Haushalten Gigabit-Speed an
Vodafone
Von den knapp 34 Millionen neuen Gigabit-Anschlüssen werden laut Studie mehr als drei Viertel über den Kabel-Stan­dard DOCSIS 3.1 versorgt. Für den Down­stream hat Voda­fone den Stan­dard bereits einge­führt. Um auch im Upstream höhere Band­breiten zu errei­chen, wird DOCSIS 3.1 im Voda­fone-Kabel­netz derzeit reali­siert. Die Einfüh­rung soll im nächsten Jahr abge­schlossen sein. Dann rechnet Voda­fone auch damit, die nächste DOCSIS-Genera­tion im Labor testen zu können.

Vodafone Kabelnetzausbau Docsis 4.0 "Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht": Vodafone-Deutschland-CEO Hannes Ametsreiter will mit DOCSIS 4.0 die Surf-Geschwindigkeiten im Kabel weiter in die Höhe treiben.
Vodafone
Mit DOCSIS 4.0 erhöht sich die Band­breite ein weiteres Mal: Auf bis zu 10 GBit/s im Down- und 6 GBit/s im Upstream. Der Stan­dard bietet tech­ni­sche Möglich­keiten, das Frequenz­spek­trum effek­tiver zu nutzen, indem entweder Frequenzen simultan für Up- und Down­stream genutzt werden (Full Duplex, FDX) oder das Frequenz­spek­trum er­weitert wird (Frequency Divi­sion Duplex, FDD). Welche Methode im Voda­fone-Kabel­netz zum Einsatz kommt, steht noch nicht fest, auch wenn sich die Tech­niker bereits heute Gedanken um Einfüh­rungs­sze­na­rien für DOCSIS 4.0 machen. „Wir rechnen 2021 mit ersten Pilot­pro­jekten“, sagt Peter Breit­wieser, Head of Product Manage­ment Cable Fixed bei Voda­fone Deutsch­land.

2 GBit/s mit DOCSIS 3.1 im Praxis­test

Dass aber selbst bei DOCSIS 3.1 noch nicht das von Amets­reiter zierte Ende der Fahnen­stange erreicht ist, bewies Voda­fone gestern im Rahmen einer Video­kon­fe­renz für die Presse. Unter Praxis­be­din­gungen erreichten die Tech­niker an einem mit DOCSIS 3.1 versorgten Kabel­an­schluss im Down­stream 2 GBit/s und im Upstream 100 MBit/s. Dabei wurde auch deut­lich, wie limi­tie­rend die vom Kunden einge­setzten Geräte wie WLAN-Router oder Note­books wirken können. Mit dem glei­chen Anschluss und veral­teten Geräten wurden „nur“ rund 250 MBit/s im Down­stream gemessen – das Maximum für einen Haus­halt, der über einen mit Super-Vecto­ring aufge­rüs­teten DSL-Anschluss ange­bunden ist.

Mehr zum Thema Glasfaser