Breitband

So will Vodafone Kabel-Internet noch schneller machen

Voda­fone will mit neuer Technik noch schnel­lere Internet-Anschlüsse über seine Breit­band­kabel­netze anbieten. Bis DOCSIS 4.0 getestet werden kann, dauert es aber noch eine Weile.

Mehr Gigabit-Kabelhaushalte Mehr Gigabit-Kabelhaushalte
Foto/Logo: Vodafone, Montage: teltarif.de
Voda­fone will künftig noch schnel­lere Internet-Zugänge über seine Breit­band-Kabel­netze anbieten. Aktuell bietet das Unter­nehmen bis zu 1 GBit/s im Down­stream an. Dabei gilt es zu bedenken, dass es sich beim Internet über das TV-Kabel um ein "shared medium" handelt, sodass die tatsäch­lich verfüg­bare Band­breite auch von der jeweils aktu­ellen Nutzung abhängig ist. Zur weiteren Beschleu­nigung soll der DOCSIS-4.0-Stan­dard zum Einsatz kommen, der bereits im Früh­jahr von den Cable Labs, einer in den USA ange­sie­delten Forschungs­ein­rich­tung der Kabel­netz­betreiber, vorge­stellt wurde.

Der Stan­dard verspricht bis zu 10 GBit/s im Down­stream und bis zu 6 GBit/s im Upstream. Zu diesem Zweck soll ein auf 1,8 GHz erwei­tertes Frequenz­spek­trum zum Einsatz kommen. Voda­fone will die neue Technik auch nutzen, um Kunden symme­tri­sche Up- und Down­load-Über­tra­gungs­raten anzu­bieten. Auch verbes­serte Latenz­zeiten seien möglich.

Aktuell gibt es für den neuen Stan­dard aller­dings noch keine Hard­ware, wie der Tele­kom­muni­kati­ons­kon­zern einräumt. Im Laufe der kommenden zwei Jahre soll sich das ändern. Dann will Voda­fone erste Feld­tests durch­führen. Wann es erste Ange­bote für Endkunden geben wird, ist noch unklar.

Gigabit-Geschwin­dig­keit für weitere Haus­halte

Mehr Gigabit-Kabelhaushalte Mehr Gigabit-Kabelhaushalte
Foto/Logo: Vodafone, Montage: teltarif.de
Voda­fone teilte ferner mit, dass ab sofort weitere 730 000 Anschlüsse in 13 Bundes­län­dern Tarife mit Gigabit-Geschwin­dig­keit bekommen können. Damit habe der Netz­betreiber das größte Gigabit-Ausbau­pro­jekt Deutsch­lands abge­schlossen. Insge­samt hätten rund 12,6 Millionen Kabel­haus­halte in Bayern, Berlin, Bran­den­burg, Bremen, Hamburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen, Meck­len­burg-Vorpom­mern, Nieder­sachsen, Rhein­land-Pfalz und dem Saar­land jetzt Zugang zu einem Gigabit-Tarife.

Auch in Baden-Würt­tem­berg, Hessen und Nord­rhein-West­falen, wo Voda­fone im vergan­genen Jahr das Kabel­netz von Unity­media über­nommen hat, schreitet die Netz­auf­rüs­tung nach Unter­neh­mens­angaben weiter voran. So seien bundes­weit jetzt rund 22 Millionen Haus­halte fit für Gigabit-Geschwin­dig­keit im Kabel. Bis Ende 2022 soll diese Zahl auf 25 Millionen steigen.

Bereits seit September bietet Voda­fone Gigabit-Kabel­anschlüsse wieder zu vergüns­tigten Kondi­tionen an. Der Akti­onstarif nennt sich Cable Max 1000 und ist noch bis zum 2. November für 39,99 Euro pro Monat erhält­lich. Wie berichtet startet Voda­fone zum 3. November verschie­dene neue Tarif-Ange­bote, sodass auch im Weih­nachts­geschäft ein Gigabit-Tarif im Kabel­netz denkbar ist.

Mehr zum Thema Vodafone