Netzausbau

Gigabit: Vodafone will Kabel-Glasfasernetz schnell ausbauen

Vodafone will bis Ende des Jahres 2019 über 11,1 Millionen Haushalte mit Gigabit-Geschwindigkeit über das Kabel-Glasfasernetz versorgen. Bis 2021 sollen es bereits über 12 Millionen sein.
AAA
Teilen (43)

Vodafone will bis 2021 über 12 Millionen Haushalte mit Gigabit-Geschwindigkeit versorgen.Vodafone will bis 2021 über 12 Millionen Haushalte mit Gigabit-Geschwindigkeit versorgen. Laut Ergebnissen der Breitband­studie des Bundesverbandes Breitbandkommunikation (BREKO) 2018 könnte es schwer werden, das EU-weite Ziel zu erreichen bis 2025 eine flächendeckende Versorgung mit Gigabit-Anschlüssen umzu­setzen. Mit seinem Kabel-Glasfaser­netz strebt der Telekommunikations­anbieter Vodafone einen schnellen Ausbau der höheren Zugangs­geschwindigkeiten an. Seit Ende September werden in ersten Städten Gigabit-Anschlüsse angeboten. Nach eigenen Angaben bietet Vodafone bereits sechs Millionen Haushalten in 450 Städten und Ortschaften an, Gigabit über das Kabel-Glasfasernetz zu buchen.

Über 12 Millionen Haushalte bis 2021

Bis zum Jahresende will Vodafone über 11,1 Millionen Haushalte mit der höheren Geschwindigkeit versorgen. Die 12 Millionen-Marke soll dann 2021 geknackt werden. Vodafone prognostiziert: Sofern der geplanten Übernahme von Unitymedia zugestimmt wird, will der Netzbetreiber bis 2022 Gigabit-Geschwindigkeiten für 25 Millionen Haushalte anbieten. Zum Vergleich: Mit Gigabit-Geschwindigkeit soll sich im Vodafone-Netz ein HD-Film mit 8 GB in etwas über einer Minute herunterladen lassen. Sofern in der jeweiligen Region bereits verfügbar, kostet der Tarif "Red Internet & Phone 1000 Cable" von Vodafone in den ersten zwölf Monaten 19,99 Euro pro Monat. Ab dem 13. Monat steigt der Preis auf 69,99 Euro pro Monat.

Interessant: In der Gemeinde Gmünd ist das erste 5G-Netz Österreichs gestartet. Mehr dazu lesen Sie in einer weiteren Meldung.

Teilen (43)

Mehr zum Thema Glasfaser