Vernetzt

IAA: Vodafone präsentiert das GigaCar

Voda­fone zeigt auf der IAA in Frank­furt am Main das Konzept für ein GigaCar mit WLAN-Hotspot und Multi­media-Diensten. Wir haben uns den Show­case einmal ange­sehen.
Von der IAA aus Frankfurt am Main berichtet
AAA
Teilen (6)

Voda­fone präsen­tiert sich in diesem Jahr zum ersten Mal auf der Inter­natio­nalen Auto­mobil-Ausstel­lung (IAA) in Frank­furt am Main. Dabei stellt der Düssel­dorfer Mobil­funk-Netz­betreiber das Konzept für ein GigaCar vor. Natür­lich will das Unter­nehmen keine eigenen Fahr­zeuge herstellen und vermarkten. Viel­mehr will der Tele­kommu­nika­tions­konzern Inhalte liefern, die dann über das Enter­tain­ment-System im Auto genutzt werden können.

Auch der Internet-Zugang für die Dienste und - wenn gewünscht - auch für einen WLAN-Hotspot im Fahr­zeug kommt von Voda­fone. Anders als bei vielen anderen Lösungen der Auto­hersteller braucht der Kunde aller­dings keinen neuen Tarif für die Online-Dienste im Auto. Statt­dessen kann die eSIM im Fahr­zeug als Red+MultiSIM zu einem bestehenden Voda­fone-Vertrag genutzt werden. Das kostet - wie jede MultiSIM - 5 Euro zusätz­liche monat­liche Grund­gebühr und der Anwender greift auf das in seinem Tarif enthal­tene Daten­volumen zurück.

GigaCar von Vodafone
GigaCar von Vodafone

Netz­betreiber liefert Multi­media-Dash­board

Voda­fone zeigt zudem ein Konzept für Multi­media-Inhalte, die der Netz­betreiber eben­falls für die Nutzung im Auto anbieten will. Zu diesem Zweck wurde auf der Messe ein Android-Tablet ins Fahr­zeug einge­baut. Hier ist für die Zukunft eine direkte Inte­gration ins ohnehin bereits vorhan­dene Car-Enter­tain­ment-System denkbar.

Zu den Ange­boten, die hier im Rahmen des Show­cases auf der IAA zur Verfü­gung stehen, gehören die mobile Version des IPTV-Dienstes Giga TV oder auch ein Video-on-Demand-Angebot, hinter dem sich Netflix verbirgt. Auch Musik­strea­ming von Spotify ist inte­griert. Auf Nach­frage erklärten Voda­fone-Mitar­beiter am Messe­stand, dass die Vide­onut­zung während der Fahrt aus Sicher­heits­gründen auf Moni­tore auf der Rück­bank beschränkt wird. Für Audio­strea­ming gibt es hingegen keine Einschrän­kungen.

Multimedia Dashboard im GigaCar
Multimedia Dashboard im GigaCar

Strea­ming und Online-Games inte­griert

Neben Video- und Audio­strea­ming hat Voda­fone im Multi­media-Dash­board auch Online-Gaming-Dienste inte­griert, die natür­lich - abseits der Rück­bank - auch nur dann genutzt werden können, wenn das Auto steht. Mit Shazam lassen sich gerade gehörte Musik­titel auch gleich iden­tifi­zieren - ähnlich wie vom Smart­phone gewohnt. Nicht zuletzt hat der Kunde die Möglich­keit, auf Online-Spei­cher­dienste zuzu­greifen.

Das GigaCar für den Show­case auf der IAA kommt von Audi. Den Ingol­städter Hersteller hat Voda­fone wohl auch als Koope­rati­onspartner für ein offi­zielles GigaCar-Angebot im Visier. Wann welche Dienste tatsäch­lich von Endver­brau­chern genutzt werden können, ist derzeit aber noch nicht absehbar. Zumin­dest die eSIM im Audi als Red+MultiSIM könnte aber im kommenden Jahr starten.

Teilen (6)

Mehr zum Thema Vodafone