Zero Rating

Gaming: StreamOn-Konkurrent Voda­fone Pass wird erweitert

Vodafone bietet ab sofort auch einen Gaming Pass als Zero-Rating-Option an. In einigen Tarifen ist dieser sogar kostenlos. Wir haben uns das Angebot und die Preise einmal angesehen.
AAA
Teilen (3)

Die Deut­sche Telekom hat im August vergan­genen Jahres ihr neues StreamOn-Angebot für Spiele-Fans einge­führt. Jetzt zieht der Mitbe­werber Voda­fone nach und bietet eben­falls eine Zero-Rating-Option für Gaming-Fans an. Der Voda­fone Gaming Pass, wie sich die neue Option nennt, kann ab sofort gebucht werden - in einigen Tarifen sogar ohne zusätz­liche Kosten. Wir haben uns die Details zum Angebot einmal ange­sehen.

Kunden, die einen der 2017 einge­führten Young-Tarife nutzen, können den Voda­fone Gaming Pass ohne zusätz­liche Kosten buchen, In den Young-Tarifen von 2016, in den Red-Tarifen von 2016 und 2017, im Red+Allnet und im Red+Data werden jeweils 5 Euro zusätz­liche monat­liche Grund­ge­bühren berechnet. Für Red XL (der ja ohnehin mit einer echten Flat­rate ausge­stattet ist), Young XXL und Red+Kids wird die Option nicht ange­boten.

Einmo­na­tige Mindest­lauf­zeit

Vodafone startet Gaming PassVodafone startet Gaming Pass Der Voda­fone Gaming Pass hat eine einmo­na­tige Mindest­lauf­zeit und kann nicht mit einem der anderen Voda­fone-Pässe getauscht werden. Wie die anderen Zero-Rating-Optionen von Voda­fone gilt aber auch der Gaming Pass nur für die Nutzung inner­halb Deutsch­lands. Im EU-Roaming wird auf das im Tarif des Kunden inklu­dierte Daten­vo­lumen zurück­ge­griffen.

Nach wie vor gibt es in "Klein­ge­druckten" bei Voda­fone den Passus, dass sich der Netz­be­treiber vorbe­hält, den Voda­fone Pass auch im EU-Roaming anzu­bieten - aller­dings mit einer Fair-use-Grenze von 5 GB pro Monat. Bislang hat der Düssel­dorfer Netz­be­treiber die Roaming-Frei­schal­tung für die Zero-Rating-Optionen aber nicht umge­setzt. Wie bei der Telekom gilt, dass im Falle einer Dros­se­lung der Internet-Geschwin­dig­keit diese Einschrän­kung auch für die Zero-Rating-Optionen gilt.

VPN und Tethe­ring ausge­schlossen

Voda­fone weist ferner darauf hin, dass bei VPN-Nutzung und bei Tethe­ring das Daten­vo­lumen wie gewohnt berechnet wird. Zudem gehören Werbung und Ange­bote hinter externen Links nicht zu den Diensten, die sich ohne Anrech­nung des Daten­ver­brauchs nutzen lassen.

Zum Auftakt der neuen Option stehen folgende Spiele - jeweils für Android und iOS - zur Verfü­gung: Asphalt 9: Legends, Clash of Clans, Clash Royale, Dead Rivals, Elvenar, Forge of Empires, Hay Day, Pokémon GO und Warlords of Aternum. Sukzes­sive soll das Angebot ausge­baut werden. In einer weiteren Meldung haben wir bereits darüber berichtet, welche neuen Part­ner­dienste die Telekom Anfang Februar für StreamOn vorge­stellt hat.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Zero-Rating