Zero Rating

Gaming: StreamOn-Konkurrent Voda­fone Pass wird erweitert

Vodafone bietet ab sofort auch einen Gaming Pass als Zero-Rating-Option an. In einigen Tarifen ist dieser sogar kostenlos. Wir haben uns das Angebot und die Preise einmal angesehen.
AAA
Teilen (3)

Vodafone startet Gaming PassVodafone startet Gaming Pass Die Deut­sche Telekom hat im August vergan­genen Jahres ihr neues StreamOn-Angebot für Spiele-Fans einge­führt. Jetzt zieht der Mitbe­werber Voda­fone nach und bietet eben­falls eine Zero-Rating-Option für Gaming-Fans an. Der Voda­fone Gaming Pass, wie sich die neue Option nennt, kann ab sofort gebucht werden - in einigen Tarifen sogar ohne zusätz­liche Kosten. Wir haben uns die Details zum Angebot einmal ange­sehen.

Kunden, die einen der 2017 einge­führten Young-Tarife nutzen, können den Voda­fone Gaming Pass ohne zusätz­liche Kosten buchen, In den Young-Tarifen von 2016, in den Red-Tarifen von 2016 und 2017, im Red+Allnet und im Red+Data werden jeweils 5 Euro zusätz­liche monat­liche Grund­ge­bühren berechnet. Für Red XL (der ja ohnehin mit einer echten Flat­rate ausge­stattet ist), Young XXL und Red+Kids wird die Option nicht ange­boten.

Einmo­na­tige Mindest­lauf­zeit

Der Voda­fone Gaming Pass hat eine einmo­na­tige Mindest­lauf­zeit und kann nicht mit einem der anderen Voda­fone-Pässe getauscht werden. Wie die anderen Zero-Rating-Optionen von Voda­fone gilt aber auch der Gaming Pass nur für die Nutzung inner­halb Deutsch­lands. Im EU-Roaming wird auf das im Tarif des Kunden inklu­dierte Daten­vo­lumen zurück­ge­griffen.

Nach wie vor gibt es in "Klein­ge­druckten" bei Voda­fone den Passus, dass sich der Netz­be­treiber vorbe­hält, den Voda­fone Pass auch im EU-Roaming anzu­bieten - aller­dings mit einer Fair-use-Grenze von 5 GB pro Monat. Bislang hat der Düssel­dorfer Netz­be­treiber die Roaming-Frei­schal­tung für die Zero-Rating-Optionen aber nicht umge­setzt. Wie bei der Telekom gilt, dass im Falle einer Dros­se­lung der Internet-Geschwin­dig­keit diese Einschrän­kung auch für die Zero-Rating-Optionen gilt.

VPN und Tethe­ring ausge­schlossen

Voda­fone weist ferner darauf hin, dass bei VPN-Nutzung und bei Tethe­ring das Daten­vo­lumen wie gewohnt berechnet wird. Zudem gehören Werbung und Ange­bote hinter externen Links nicht zu den Diensten, die sich ohne Anrech­nung des Daten­ver­brauchs nutzen lassen.

Zum Auftakt der neuen Option stehen folgende Spiele - jeweils für Android und iOS - zur Verfü­gung: Asphalt 9: Legends, Clash of Clans, Clash Royale, Dead Rivals, Elvenar, Forge of Empires, Hay Day, Pokémon GO und Warlords of Aternum. Sukzes­sive soll das Angebot ausge­baut werden. In einer weiteren Meldung haben wir bereits darüber berichtet, welche neuen Part­ner­dienste die Telekom Anfang Februar für StreamOn vorge­stellt hat.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Zero-Rating