Abschied

Offiziell: Vodafone-Chef Fritz Joussen räumt den Chefposten

Nachfolger ab 1. Oktober wird Jens Schulte-Bockum
Von Marc Kessler
AAA
Teilen

Fritz JoussenIst seit 2005 Chef von Vodafone Deutschland:
Fritz Joussen
Nun also doch: Vodafone-CEO Fritz Joussen wird den Chefposten von Vodafone Deutschland Ende September räumen. Der Noch-Vodafone-Chef informierte heute die Mitarbeiter des Düsseldorfer Telekom­munikations­konzerns über seine Entscheidung. Nachfolger wird der bisherige Vorsitzende von Vodafone Niederlande, Jens Schulte-Bockum.

Vodafone hatte vor zehn Tagen noch dementiert

Schon vor zehn Tagen hatte das Nachrichtenmagazin Focus über den geplanten Weggang von Joussen berichtet [Link entfernt] - weil dieser angeblich im Clinch mit der britischen Konzernmutter liege, da diese die Gelder für den deutschen (LTE-) Netzausbau beschnitten habe. Vodafone hatte diese Darstellung seinerzeit dementiert und darauf verwiesen, dass Joussen erst im November vergangenen Jahres seinen Vertrag verlängert habe.

Dieses Statement scheint aber offensichtlich eine Nebelkerze gewesen zu sein; schließlich erwies sich der Focus-Bericht nun doch im Wesentlichen als richtig. Jens Schulte-BockumWird Nachfolger von Joussen:
Jens Schulte-Bockum
Vodafone-Sprecher Alexander Leinhos betonte heute gegenüber teltarif.de, es habe keinen Streit um den Netzausbau mit der britischen Mutter gegeben. Leinhos bestätigte jedoch, dass Joussen Ende September seine Position als Vorstandsvorsitzender von Vodafone Deutschland aufgibt.

Schulte-Bockum neuer Vodafone-Chef ab Oktober

Joussen wolle sich "nach fast zehn Jahren als CEO neuen Herausforderungen stellen", sagte Leinhos. Bereits Anfang April werde Jens Schulte-Bockum als Chief Operation Officer (COO) das operative Geschäft unter Fritz Joussen leiten. Zum 1. Oktober übernehme Schulte-Bockum dann den Chefposten.

Fritz Joussen stehe indes die Möglichkeit offen, eine "attraktive Position" innerhalb der Vodafone Group zu bekleiden. Die Entscheidung darüber liege jedoch bei ihm, sagte Leinhos.

Weitere Meldungen zum Telekommunikationskonzern Vodafone

Teilen