Breitband

Vodafone: Gigabit für fast alle Kabel­kunden & mehr FTTH

Voda­fone hat in diesem Jahr unter anderem nahezu alle Kabel­haus­halte mit Docsis 3.1 versorgt. Zudem wird die Glas­faser bis zum Endkunden wich­tiger.

Voda­fone hat darüber infor­miert, wie das Unter­nehmen sein Fest­netz im zu Ende gehenden Jahr ausge­baut hat. Unter anderem hat Voda­fone in seinem Kabel­netz flächen­deckend den Docsis-3.1-Stan­dard einge­führt, um den Kunden einen Internet-Zugang mit Gigabit-Geschwin­dig­keit anbieten zu können.

Wie der Konzern weiter mitteilte, wurden rund 1500 nicht weiter beschrie­bene Maßnahmen für Kapa­zitäts­erwei­terungen durch­geführt - 50 Prozent mehr als im vergan­genen Jahr. Damit will Voda­fone für mehr Stabi­lität und Zuver­läs­sig­keit des Internet-Zugangs sorgen. "Hundert­tau­sende" Haus­halte sollen davon nach Angaben des Netz­betrei­bers profi­tieren.

14 neue Glas­faser-Ausbau­pro­jekte

Vodafone bilanziert Netzausbau 2022 Vodafone bilanziert Netzausbau 2022
Foto: Vodafone
Einen noch vergleichs­weise kleinen Stel­len­wert hat bei Voda­fone der Ausbau des Glas­faser-Netzes bis zum Endkunden. So wurden in diesem Jahr 14 neue Ausbau-Projekte in Land­kreisen und Gemeinden gestartet, mit denen weitere 300.000 Haus­halte und Unter­nehmen FTTH-Anschlüsse bekommen können. Künftig setzt aber auch Voda­fone mehr als bisher auf die Glas­faser-Infra­struktur. So wurde im Oktober eine Allianz mit Altice gegründet. Ziel ist der Bau von bis zu sieben Millionen zusätz­lichen Glas­faser-Anschlüssen. Weitere Part­ner­schaften zur FTTH-Vermark­tung ging Voda­fone mit der Deut­schen Glas­faser und der Deut­schen Telekom ein.

Den eigen­wirt­schaft­lichen Glas­faser-Ausbau star­tete Voda­fone in diesem Jahr unter anderem im Orten­aukreis, in Wies­baden und im Land­kreis Cham. In Bran­den­burg an der Havel, Leipzig, Gronau und im Rhein-Huns­rück-Kreis begann Voda­fone außerdem mit Vermark­tung und Bau der Glas­faser-Anschlüsse. Zusätz­lich voll­endete Voda­fone in 2022 den Ausbau weiterer Glas­faser-Netze in mehr als 52 Gewer­bege­bieten für mehr als 10.000 Unter­nehmen erfolg­reich.

Marcel de Groot: "Gigabit für fast alle Kabel­anschlüsse"

Marcel de Groot, Geschäfts­führer Privat­kunden bei Voda­fone Deutsch­land, erklärte zur Jahres­bilanz: "Wir haben in diesem Jahr die Einfüh­rung von Docsis 3.1 in unserem Kabel-Glas­faser­netz abge­schlossen und so nahezu alle 24 Millionen Anschlüsse auf Gigabit-Geschwin­dig­keit gebracht. Zeit­gleich haben wir unser Bestands­netz mit zahl­rei­chen Maßnahmen noch stabiler und zuver­läs­siger gemacht. Dafür haben unsere Tech­niker zusätz­liche Glas­faser-Trassen und Glas­faser-Knoten­punkte ins Netz gezogen und mehr Segmen­tie­rungs­maß­nahmen geschafft als jemals zuvor."

Für dieses Jahr vermeldet Voda­fone für seine Fest­netz­anschlüsse einen vergleichs­weise geringen Anstieg des Daten­ver­kehrs im Fest­netz um sechs Prozent auf 35 Exabyte. Der Netz­betreiber führt das unter anderem darauf zurück, dass viele Kunden mitt­ler­weile nicht mehr von zuhause aus, sondern aus dem Büro ihres Arbeit­gebers tätig sind.

In einer weiteren Meldung haben wir über den Anstieg des Daten­ver­kehrs in den deut­schen Mobil­funk­netzen berichtet.

Mehr zum Thema Vodafone