Themenspezial: Unterwegs Roaming

Vodafone-UK-Roaming: "Wir wollen nichts ändern"

Voda­fone hat klar­gestellt, an den EU-Roaming­tarifen auch für Reisen nach Groß­bri­tan­nien fest­halten zu wollen. Man habe gültige Verträge mit den briti­schen Netz­betrei­bern.

Wie berichtet hat Voda­fone einige Kunden per SMS darüber infor­miert, dass Groß­bri­tan­nien "auch nach dem Austritt aus der Euro­päi­schen Union bis zum 30.06.2021 Teil der EU-Roaming-Zone" bleibt. Bis zu diesem Stichtag hätten Nutzer die Möglich­keit, ihren inner­deut­schen Tarif gemäß der Roam-like-at-Home-Rege­lung auch im Verei­nigten König­reich zu nutzen.

Die Voda­fone-Pres­sestelle bestä­tigte auf Anfrage von teltarif.de diese Infor­mationen, die für alle Privat­kunden-Tarife des Düssel­dorfer Mobil­funk-Netz­betrei­bers gelten würden. Wie es danach weiter­geht, konnte die Pres­sestelle zunächst nicht sagen. Das hänge von den Verhand­lungen mit den Betrei­bern der Roaming-Part­ner­netze ab. Vodafone rudert zurück Vodafone rudert zurück
Fotos: teltarif.de/somartin-fotolia.com, Montage: teltarif.de Logo: Vodafone

Voda­fone: "Wir haben gültige Roaming-Verträge"

Nun rudert Voda­fone halb zurück. "Brexit und EU-Roaming sind zwei unter­schied­liche paar Schuhe", heißt es von der Pres­sestelle des Konzerns. "So nehmen Norwegen, Island und Liech­ten­stein seit Jahren an der EU Roaming-Regu­lie­rung teil, obwohl sie keine Mitglieder der EU sind. Wir haben gültige Roaming-Verträge mit den briti­schen Netz­betrei­bern und keine Hinweise, dass diese von briti­scher Seite gekün­digt werden. Von unserer Seite sind keine Tarif-Ände­rungen geplant."

Auch für Kunden, die die SMS mit dem Stichtag 30. Juni für ein mögli­ches Ende der EU-Roaming-Kondi­tionen in Groß­bri­tan­nien und Nord­irland erhalten haben, soll sich nichts ändern. Voda­fone könne bestä­tigen, "dass auch hier die EU-Kondi­tionen für Tele­kom­muni­kati­ons­dienst­leis­tungen in Groß­bri­tan­nien weiterhin bestehen bleiben. Auch hier gilt: Solange die Verträge nicht gekün­digt werden, ändert sich nichts." Vodafone-SMS mit Roaming-Info Vodafone-SMS mit Roaming-Info
Foto: teltarif.de

Bleibt der EU-Tarif für Groß­bri­tan­nien-Reisen dauer­haft?

Die von Voda­fone verschickte SMS dürfte bei Kunden genau das Gegen­teil von dem bewirkt haben, was eigent­lich beab­sich­tigt war. Der Netz­betreiber wollte die poten­ziellen Groß­bri­tan­nien-Besu­cher beru­higen, dass der EU-Tarif auch im Verei­nigten König­reich vorerst weiterhin gilt. Die Nennung des Stich­tags 30. Juni löste jedoch eher Verun­siche­rung aus, zumal keine Details zu den ab 1. Juli fälligen Preisen genannt wurden.

Nun hat Voda­fone klar­gestellt, dass das Unter­nehmen keine Ände­rungen plant, sofern auch die Roaming-Partner auf der Insel an den bestehenden Verträgen fest­halten wollen. Unter dem Strich dürften aber auch die briti­schen Netz­betreiber ein Inter­esse daran haben, ihren Kunden auf dem euro­päi­schen Konti­nent weiterhin "Roam like at Home" anbieten zu können. So gesehen bestehen gute Chancen, dass sich die Roaming-Kondi­tionen auch länger­fristig nicht verschlech­tern.

Weitere Tipps und Hinweise zur Mobil­funk­nut­zung im Ausland haben wir in unserem Roaming-Ratgeber zusam­men­gestellt.

Mehr zum Thema Vodafone