Erster

Ab sofort eSIM bei Vodafone verfügbar

Ab sofort vermarktet Vodafone als erster deutscher Mobilfunk-Netzbetreiber die eSIM. Wir berichten über das erste Gerät mit fest verbauter SIM, über die Bezugsquellen und die Preise für den benötigten Mobilfunkvertrag.
AAA
Teilen

Vodafone startet ab sofort als erster deutscher Mobilfunk-Netzbetreiber mit der Vermarktung der eSIM. Dabei handelt es sich um eine SIM-Karte, die fest im Endgerät - etwa einem Smartphone, einem Tablet oder einer Smartwatch - verbaut ist. Als erstes Gadget bietet Vodafone die Samsung Gear S2 classic 3G mit der eSIM an. Weitere Geräte sollen in den nächsten Monaten folgen.

Samsung Gear S2 3G

Die Handy-Uhr mit fest integrierter SIM-Karte ist im ersten Schritt in rund 60 ausgewählten Vodafone-Shops in Berlin, Hamburg, München, Frankfurt am Main, Köln, Düsseldorf und Dortmund erhältlich. Für 20 Euro im Monat sollen Interessenten sowohl die Handy-Uhr als auch eine Red+ Allnet Zusatzkarte bekommen.

Ab sofort eSIM bei Vodafone verfügbarAb sofort eSIM bei Vodafone verfügbar Der Tarif, den Vodafone für die Smartwatch anbietet, bietet eine Telefonie-Flatrate in alle deutschen Netze. Ferner kann das Datenvolumen des Hauptvertrags auf der Samsung Gear S2 classic 3G mitgenutzt werden. Als Alternative will Vodafone Interessenten auch reine Datenverträge anbieten.

Nicht vorgesehen ist dagegen die Umwidmung von UltraCards bestehender Mobilfunk-Verträge. Wer die Smartwatch bei Vodafone kauft, hat demnach in jedem Fall höhere monatliche Grundkosten für die Mobilfunknutzung.

Erste eSIMs verursachen dauerhaften SIM-Lock

Zumindest vorerst gibt es noch einen weiteren Nachteil: So war von Giesecke & Devrient, dem Hersteller der eSIM, auf dem Mobile World Congress (MWC) zu erfahren, dass sich die allerersten ausgelieferten Geräte nicht mehr auf einen anderen Netzbetreiber umprogrammieren lassen. In Kürze sollen sich die fest verbauten Betreiberkarten dann beliebig auf andere Netze, Provider und Verträge umprogrammieren lassen.

Samsung Gear S2 classic 3GSamsung Gear S2 classic 3G o2 hat angekündigt, die Samsung Gear S2 classic 3G ab April ebenfalls zu verkaufen. Die Münchner Telefónica-Marke will das Gerät in Verbindung mit einem Vertrag für 59 Euro anbieten. Für den Tarif werden monatlich 19,98 Euro fällig. Dafür erhalten die Nutzer eine Allnet-Flat mit 1 GB Datenvolumen.

Die Deutsche Telekom hat sich gegen die Vermarktung des Gadgets entschieden. Der Bonner Mobilfunk-Netzbetreiber teilte dazu auf Anfrage mit, man habe sich gegen das Angebot entschieden, da die jetzt ausgelieferte eSIM noch nicht nach dem endgültigen Standard läuft. Es sei ein größerer Aufwand erforderlich, um die Kunden, die jetzt eine eSIM mit Vorab-Standard nutzen, später auf die finale Plattform zu überführen.

In einer weiteren Meldung zeigen wir auf, wie die eSIM bei Vodafone funktioniert.

Teilen

Mehr zum Thema eSIM