Themenspecial Reise und Roaming Nur 3G

Vodafone Easy: Allnet-Flat mit 2 GB Daten für 19,99 Euro

Für knapp 20 Euro im Monat gibt es bei Vodafone Easy ab kommender Woche eine Allnet-Flat mit 2 GB und inkludiertem EU-Roaming. Allerdings steht für den Internet-Zugang das LTE-Netz nicht zur Verfügung.
AAA
Teilen (104)

Vodafone hat neue Smartphone-Tarife vorgestellt, die sich an Einsteiger und preisbewusste Kunden richten sollen und nur online vermarktet werden. Der Startschuss für die beiden neuen Verträge fällt am 25. April. Zunächst sind zwei verschiedene Versionen von Vodafone Easy erhältlich, wie sich die Angebote nennen.

Vodafone Easy S kostet in der SIM-only-Variante 19,99 Euro monatliche Grundgebühr. Dafür bekommen die Kunden eine Flatrate für Anrufe in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze. Der Versand einer SMS oder MMS schlägt wiederum mit 9,9 Cent zu Buche.

Für den mobilen Internet-Zugang sind monatlich 2 GB Datenvolumen enthalten. Allerdings müssen die Kunden auf den Zugang zum LTE-Netz von Vodafone verzichten. Über UMTS steht für den Internet-Zugang eine maximale Übertragungsgeschwindigkeit von 21,6 MBit/s zur Verfügung.

Doppeltes Datenvolumen für 10 Euro Aufpreis

Vodafone stellt Easy-Tarife vorVodafone stellt Easy-Tarife vor Monatlich 29,99 Euro kostet der Tarif Vodafone Easy M. Hier gilt die Allnet-Flat neben Telefonaten auch für den Versand von SMS- und MMS-Mitteilungen. Zudem steigt das monatliche Daten-Inklusivvolumen für den mobilen Internet-Zugang auf 4 GB. Auch im Easy-M-Tarif sind die Kunden auf GSM und UMTS beschränkt.

Wie in den Red-Tarifen ist auch die Datenautomatik voreingestellt. Dadurch können Kunden, die ihr Highspeed-Volumen verbraucht haben, zusätzliche Kosten entstehen. Bis zu dreimal pro Abrechnungszeitraum bucht Vodafone jeweils 250 MB Extra-Datenvolumen zum Preis von 3 Euro nach. Je nach Nutzung des Internet-Zugangs können die Kosten demnach um bis zu 9 Euro im Monat steigen, bevor eine Drosselung der Datenrate auf maximal 32 kBit/s erfolgt.

Vodafone Easy im Überblick
Vodafone Easy im Überblick

EU-Roaming inklusive

Fester Tarifbestandteil bei Vodafone Easy ist das EU-Roaming. Demnach können die Inklusivleistungen für Telefonate, den SMS- und MMS-Versand sowie den mobilen Internet-Zugang auch in allen EU-Staaten sowie in Norwegen, Island und Liechtenstein genutzt werden. Wer in die Türkei, die USA, Kanada oder die Schweiz reist, nutzt die Option Easy Travel, so dass der innerdeutsche Tarif für 5,99 Euro pro Tag auch in diesen Ländern greift.

Die Vodafone-Easy-Tarife haben eine 24-monatige Mindestlaufzeit. Die Smart-Verträge bleiben parallel erhalten, werden aber überwiegend im stationären Handel vermarktet, während Vodafone Easy zumindest vorerst nur online erhältlich ist. Als Angebote ohne LTE-Zugang konkurrieren die neuen Preismodelle unter anderem mit den Verträgen von 1&1 im Vodafone-Netz.

Interessant für spezielles Nutzungsprofil

Der neue Tarifvergleich von teltarif.de zeigt: Vodafone Easy hat seine Berechtigung im Portfolio des Netzbetreibers. Wer mit 2 Gigabyte (Easy S) beziehungsweise 4 Gigabyte (Easy M) Datenvolumen auskommt und keinen gesteigerten Wert auf LTE legt, zahlt einige Euro monatlich weniger als für den Tarif Red S oder Red M. Die Einsteiger-Tarife Smart L und Smart XL verursachen hingegen bei den genannten Verbrauchsprofilen erheblich mehr Kosten. Wie die Vergleichsfunktion genau funktioniert, haben wir in einer eigenen Meldung beschrieben.

Teilen (104)

Mehr zum Thema Vodafone