Mobiles Internet

IFA-Aktion: Vodafone-Surf-Tarife 10 Euro billiger

Vodafone bietet seine Datentarife im Rahmen einer IFA-Aktion mit bis zu 10 Euro Preisvorteil pro Monat an. Dazu offeriert der Düsseldorfer Netzbetreiber erstmals Verträge, die für LTE mit bis zu 225 MBit/s schon vorbereitet sind.

IFA-Aktion von Vodafone IFA-Aktion von Vodafone
Foto: Vodafone
Kurz vor Start der IFA in Berlin geht Vodafone mit einer Aktion für Tablet- und Notebook-Nutzer in den Markt. Wer ab sofort und bis zum 31. Oktober einen Laufzeitvertrag in einem MobileInternet-Flat-Tarif abschließt, erhält je nach ausgewähltem Preismodell Rabatte auf die Grundgebühr von bis zu 10 Euro pro Monat gegenüber dem regulären Angebot. Zusätzlich erhöht Vodafone in allen Tarifen die maximal nutzbare Übertragungs-Geschwindigkeit.

Vodafone reduziert den monatlichen Basis-Preis im Rahmen der Aktion für die MobileInternet Flat 21,6 und 42,2 gegenüber dem regulären Tarif-Preis um jeweils 10 Euro auf 19,99 bzw. 29,99 Euro. Der Einsteiger-Tarif MobileInternet Flat 7,2 Light wird für 14,99 Euro monatliche Grundgebühr angeboten. Kunden, die schon ein Mobilfunk- oder Festnetz-Vertrag beim Düsseldorfer Telekommunikationsunternehmen haben, profitieren vom Vodafone Vorteil. Damit reduziert sich der monatliche Basispreis bei allen Datentarifen um weitere 5 Euro. In diesem Fall kostet beispielsweise die MobileInternet Flat 7,2 Light monatlich 9,99 Euro.

Kunden, die die MobileInternet Flat 7,2 Light buchen, haben jeden Monat 1 GB ungedrosseltes Datenübertragungsvolumen zur Verfügung. Bei der MobileInternet Flat 21,6 sind monatlich 3 GB Übertragungsvolumen enthalten, bevor die Daten-Drossel greift. Interessenten, die die MobileInternet Flat 42,2 buchen, bekommen jeden Monat 6 GB Highspeed-Volumen, bevor die Daten-Drossel greift.

In allen Tarifen höhere Geschwindigkeit als ursprünglich geplant

IFA-Aktion von Vodafone IFA-Aktion von Vodafone
Foto: Vodafone
Weiterhin bekommen die Kunden auch - je nach Netzverfügbarkeit am Aufenthaltsort - eine höhere Datengeschwindigkeit als es der Name des Tarifs aussagt. Zudem bekommen die Kunden in allen MobileInternet-Tarifen den Zugang zum LTE-Netz. Mit der MobileInternet Flat 7,2 light stehen bis zu 21,6 MBit/s zur Verfügung. Bei der MobileInternet Flat 21,6 sind Downloads mit maximal 50 MBit/s möglich.

Eine Besonderheit stellt im Rahmen der Aktion die MobileInternet Flat 42,2 dar, die derzeit bis zu 150 MBit/s im Downstream bietet. Für diesen Tarif kündigt Vodafone aber bereits jetzt an, dass in Zukunft mit LTE Cat. 6 bis zu 225 MBit/s möglich sein werden. Allerdings konnte der Netzbetreiber auf Anfrage noch keinen Termin für die Verfügbarkeit der höheren Geschwindigkeit im mobilen Breitband-Netz nennen. Ähnlich wie die Deutsche Telekom ist auch Vodafone unter anderem abhängig von den Lieferanten für entsprechende Hardware, die die schnelleren Datenübertragungen im Mobilfunknetz ermöglicht.

Tablet zum Datenvertrag ab 5 Euro Zuzahlung pro Monat

Wollten Kunden zum Vertrag auch gleich ein Tablet erwerben, waren bisher pro Monat Zuzahlungen von jeweils 10 oder 20 Euro fällig - je nach gewünschtem Endgerät. Im Rahmen der Aktion reduziert Vodafone nun die Subventionsstufen auf 5 und 10 Euro. Wird ein Surfstick oder ein Mobile Hotspot gewünscht, so gibt es das mobile Daten-Modem ohne Aufpreis.

Weitere Meldungen zu Angeboten von Vodafone