Verbesserung

Vodafone "Datenboost": Mehr Inklu­siv­volumen für Datentarife

Vodafone wertet zum 2. Mai seine DataGo-Tarife auf. Bis zu 16 GB monatliches Highspeed-Datenvolumen sind künftig enthalten.
AAA
Teilen (17)

Vodafone verbessert DatentarifeVodafone verbessert Datentarife Vodafone verbessert voraussichtlich ab 2. Mai seine Datentarife, die sich vor allem an Tablet- und Notebook-Nutzer richten. Das hat teltarif.de vorab aus Fachhandelskreisen erfahren. Zudem sollen die Red-Aktionstarife, die seit August vergangenen Jahres im Rahmen einer Aktion eingeführt wurden, nun zu Standardkonditionen für Neukunden werden.

Der Tarif DataGo S, der bislang 2 GB ungedrosseltes Datenvolumen beinhaltete, bekommt in Zukunft 4 GB Highspeed-Surfvolumen pro Monat. Der Tarif schlägt mit einer monatlichen Grundgebühr von 14,99 Euro zu Buche. Kunden, die den Vertrag über den Online-Shop des Netzbetreibers abschließen, erhalten einen Rabatt von monatlich 2,50 Euro, im ersten Jahr reduziert sich der Grundpreis um weitere 2,50 Euro.

Im DataGo M waren bislang monatlich 5 GB Datenvolumen mit voller Übertragungsgeschwindigkeit enthalten. Für Neukunden ab 2. Mai steigt das jeden Monat verfügbare Highspeed-Volumen auf 8 GB. Der Tarif kostet 19,99 Euro Grundgebühr pro Monat und auch hier gilt: Kunden, die sich für den Vertragsabschluss via Internet entscheiden, erhalten zwölfmal einen Rabatt über jeweils 5 Euro, danach über monatlich 2,50 Euro.

Für Vielnutzer hat Vodafone noch den Tarif DataGo L im Angebot. Dieser kostet monatlich 29,99 Euro (für Online-Kunden im ersten Jahr 24,99 Euro pro Monat, danach 27,49 Euro). Hier waren bislang 12 GB Datenvolumen pro Monat inklusive, bevor die Daten-Drossel griff. Künftig bekommen die Kunden jeden Monat 16 GB ungedrosseltes Übertragungsvolumen für den mobilen Internet-Zugang.

Red-Tarife wie bisher

Für die Red-Tarife sollen die bislang im Rahmen einer Aktion geltenden Konditionen nun dauerhaft gelten. Das bedeutet, im Red S sind nun generell 4 GB ungedrosseltes Datenvolumen pro Monat enthalten, im Red M sind es 11 GB und Kunden, die sich für den Red L entscheiden, bekommen jeden Monat 16 GB ungedrosseltes Surf-Volumen.

Etwas verwirrend ist die Information, dass dieses Angebot den Angaben zufolge zunächst bis zum 31. Mai gilt. Denkbar wäre, dass Vodafone zum 1. Juni weitere Veränderungen an seinen Tarifen vornimmt. Unklar ist zudem noch, ob die Erhöhung des Highspeed-Datenvolumens wie bisher nur für die Dauer der zweijährigen Mindestvertragslaufzeit oder auch darüber hinaus gilt, wenn der Kunde den Vertrag weiter nutzt.

Für Bestandskunden ändert sich am gebuchten Tarif nichts. Wer einen DataGo- oder Red-Tarif nutzt, der noch mit einem kleineren Datenkontingent ausgestattet ist, kann im Rahmen einer Vertragsverlängerung in die aktuellen Preismodelle wechseln, um von den Verbesserungen zu profitieren.

In einer weiteren Meldung haben wir bereits über eine Vodafone-Aktion für Bestandskunden berichtet.

Teilen (17)

Mehr zum Thema Vodafone