Führungswechsel

Neuer Vodafone-Chef kommt vermutlich aus Österreich

Der neue Mann am Steuer des Mobilfunkkonzerns kommt aus der Führungsspitze des österreichischen Konzerns Telekom Austria. Bereits am 1. Oktober könnte sein erster Arbeitstag bei Vodafone sein.
AAA
Teilen

Dr. Hannes AmetsreiterDr. Hannes Ametsreiter Nachdem sich Jens Schulte-Bockum aus der Führung von Vodafone verabschiedet hatte, startete der Mobilfunkkonzern die Suche nach einem neuen Deutschland-Chef. Allerdings zeichnet sich in der Zwischenzeit ab, dass sich dieser Prozess schwierig gestaltete.

Jetzt soll mit Hannes Ametsreiter ein passender CEO-Nachfolger gefunden sein, wie der Konzern heute bekanntgab. Ametsreiter leitet als Vorstands­vorsitzender der Telekom Austria die Geschicke des österreichischen Mobil­funkkonzerns. Aufgrund dieser Erfahrung und seiner "Expertise in Marketing und Marken­führung" solle er sich besonders gut für die neue Postion eigenen.

Allerdings werde über die finale Zusage erst in der kommenden Aufsichtsrats­sitzung am 30. Juni entschieden. Dennoch zeigt sich der Vodafone Group CEO Vittorio Colao zuversichtlich: "Wir freuen uns, ihn für Vodafone gewonnen zu haben und heißen ihn herzlich Willkommen". Zudem soll Hannes Ametsreiter in das weltweite Executive Committee der Vodafone Group berufen werden.

Erster Arbeitstag am 1. Oktober 2015

Bereits Anfang dieser Woche gab Telekom Austria bekannt, dass Hannes Ametsreiter seine Mandate als Vorstandsvorsitzender der Telekom Austria sowie als Vorstandsvorsitzender der A1 Telekom Austria zum 31. Juli 2015 niederlegen wird. Ab dem 1. Juli vertritt Dr. Manuel Cubero übergangsweise die Vodafone-Konzernspitze als Sprecher der Geschäftsführung. Dr. Hannes Ametsreiter soll am 1. Oktober 2015 den Chefposten bei Vodafone-Deutschland übernehmen.

Teilen

Mehr zum Thema Vodafone