Verbesserung

Vodafone: CallYa-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

Vodafone stockt das Datenvolumen in seinen Prepaid-Tarifen auf - und dabei bleiben die Preise für vier Wochen Optionslaufzeit gleich. Gesurft werden kann wieder mit der maximal vor Ort möglichen LTE-Geschwindigkeitsstufe.
AAA
Teilen (76)

Ab 18. Januar spendiert Vodafone seinen Prepaid-Kunden in den CallYa-Tarifen mehr Datenvolumen zum selben Preis. Die Änderung betrifft dabei nicht nur Neukunden, sondern auch Bestandskunden. Alle Preise werden nicht im Monats-Rhythmus, sondern für vier Wochen berechnet.

Nach wie vor surfen CallYa-Kunden im LTE-Netz mit der vor Ort maximal möglichen Geschwindigkeit und es bleibt bei der Drosselung auf 32 kBit/s nach Verbrauch des Inklusiv-Datenvolumens. Auch die CallYa Internet-Optionen werden durch Vodafone aufgestockt. Vodafone erwähnt die neuen Datenvolumnina bereits auf einigen Internetseiten, die Produktinformationsblätter gemäß TK-Transparenzverordnung waren bei Redaktionsschluss dieser Meldung zum Teil noch auf dem alten Stand.

Datenvolumen steigt bei gleichbleibendem Preis

Mehr Datenvolumen in CallYa-TarifenMehr Datenvolumen in CallYa-Tarifen Nach Vodafone-Angaben der beliebteste Prepaid-Tarif des Netzbetreibers ist der CallYa Smartphone Special für 9,99 Euro pro vier Wochen. Statt bislang 1,25 GB enthält er nun 1,5 GB Datenvolumen. Am sonstigen Kontingent (Vodafone-Flat plus 200 flexible Einheiten für Telefonie und SMS) ändert sich nichts.

Noch bis zum 18. Januar erhalten alle Kunden, die eine CallYa Smartphone Special Freikarte oder eine CallYa Smartphone Allnet Flat Freikarte online erwerben, und sich über die Option "Jetzt schnell identifizieren" identifizieren und spätestens bis zum 11. Februar für den CallYa Smartphone Special eine Aufladung von 15 Euro, 25 Euro oder 50 Euro beziehungsweise beim CallYa Smartphone Allnet Flat von mindestens 25 Euro oder 50 Euro durchführen, einmalig 10 GB Datenvolumen. Die zusätzlichen 10 GB Highspeed-Datenvolumen (auch im EU-Ausland nutzbar) gelten ab dem Tag der Aufladung für 28 Tage. Unverbrauchtes Highspeed-Datenvolumen verfällt mit Ablauf der 28 Tage.

Auch beim CallYa Smartphone International steigt das Datenvolumen von 1,25 GB auf 1,5 GB. Beim CallYa Smartphone Allnet Flat hingegen erhöht der Netzbetreiber das Datenvolumen von 2,5 GB auf 3 GB. Dieser Tarif enthält für 22,50 Euro pro Abrechnungszeitraum eine unlimitierte Allnet- und SMS-Flat.

Auch Internet-Optionen mit mehr Volumen

Das Datenvolumen in den CallYa-Internet-Optionen wird ebenfalls angepasst, eine Änderung der Preise gibt es nicht. Die Internet-Option 200 Megabyte steigt auf 300 Megabyte (2,99 Euro), die Internet-Option 500 Megabyte auf 700 Megabyte (5,99 Euro), die Internet-Option 1,25 Gigabyte auf 1,5 Gigabyte (9,99 Euro) und die Internet-Option 2,5 Gigabyte auf 3 Gigabyte (19,99 Euro).

Die Optionen sind nach Aktivierung ebenfalls vier Wochen lang gültig und nach Ablauf änderbar oder kündbar.

Mittlerweile hat sich Vodafone auch zur Aufstockung des Datenvolumens bei Vodafone CallYa Flex geäußert.

Wie die Tarife im Vergleich mit anderen Prepaid-Tarifen im Vodafone-Netz abschneiden, können Sie in unserem umfangreichen Tarifvergleich ermitteln. Hier ist auch zu sehen, dass es eine Freischaltung für das LTE-Netz nach wie vor nur bei Vodafone gibt, nicht bei Discountern.

Teilen (76)

Mehr zum Thema Vodafone