Start

Vodafone: Ab heute 1000 MBit/s für unter 40 Euro

Voda­fone bietet ab sofort die CableMax-Akti­onsta­rife mit Gigabit-Inter­net­geschwin­dig­keit wieder an. Wir fassen die Details zur Aktion zusammen.

Vodafone-Aktion gestartet Vodafone-Aktion gestartet
Foto: Vodafone, Screenshot: teltarif.de
Wie bereits ange­kün­digt bietet Voda­fone ab sofort wieder den Tarif CableMax 1000 an. Kunden haben damit die Möglich­keit, über das Breit­band­kabel­netz einen Telefon- und Internet-Anschluss mit einer Band­breite von bis zu 1000 MBit/s im Down­stream zu bekommen. Das Angebot umfasst auch eine Flat­rate für Tele­fonate ins Fest­netz und schlägt mit einer monat­lichen Grund­gebühr von 39,99 Euro zu Buche.

Für Kunden, an deren Adresse der Gigabit-Tarif nicht zur Verfü­gung steht, bietet Voda­fone ersatz­weise den CableMax 500 an. Wie der Name bereits vermuten lässt, ist die Band­breite bei diesem Vertrag auf 500 MBit/s im Down­stream begrenzt. Der Preis beträgt eben­falls 39,99 Euro pro Monat und in beiden Tarifen bleiben diese Kondi­tionen dauer­haft erhalten, solange der Kunde nicht in ein anderes Preis­modell wech­selt.

Der Akti­onstarif ist zunächst bis zum 2. November erhält­lich. Er kann von Inter­essenten aus ganz Deutsch­land in Anspruch genommen werden, sofern sie einen Kabel­anschluss von Voda­fone besitzen oder bekommen können. Für Bestands­kunden ist der Wechsel in einen der Akti­onsta­rife nur dann möglich, wenn sie bislang einen Tarif mit einer Grund­gebühr von maximal 39,99 Euro nutzen. Die Mindest­ver­trags­lauf­zeit beträgt zwei Jahre. Anschluss- oder Versand­kosten fallen nicht an.

Voda­fone Station und Wech­sel­ser­vice inklu­sive

Vodafone-Aktion gestartet Vodafone-Aktion gestartet
Foto: Vodafone, Screenshot: teltarif.de
Als WLAN-Router bekommen Kunden in Verbin­dung mit dem Akti­onstarif die Voda­fone Station. Kunden haben außerdem die Möglich­keit, den Wech­sel­ser­vice zu nutzen. Bis zu zwölf Monate lang berechnet Voda­fone keinen Basis­preis für den neuen Kabel-Internet-Anschluss, solange ein bestehender DSL-Vertrag bei einem anderen Anbieter noch läuft.

Voda­fone kümmert sich nach eigenen Angaben auch um die Kündi­gung des bishe­rigen Vertrags und die Mitnahme der bestehenden Fest­netz-Rufnummer. Die Portie­rung ist kostenlos. Der DSL-Vertrag wird erst dann gekün­digt, wenn der neue Kabel-Internet-Anschluss funk­tio­niert. Nicht zuletzt sollen Kunden auch einen Instal­lati­ons­ser­vice in Anspruch nehmen können.

Ein vergleich­bares Angebot für DSL-Anschlüsse von Voda­fone gibt es aktuell nicht. Bei DSL-Kunden will das Unter­nehmen im ersten Jahr nach Vertrags­abschluss mit Monats­gebühren ab 14,99 Euro punkten. Ab dem 13. Monat werden dann aber bis zu 49,99 Euro monat­lich berechnet - 10 Euro mehr als für den Gigabit-Kabel-Anschluss.

In einer weiteren Meldung haben wir über neue Mobi­funk-Prepaid­tarife von Voda­fone berichtet.

- Affiliate-Anzeige: Beim Einkauf über diesen Link erhält teltarif.de eine Provision, die den Preis nicht beeinflusst, aber dazu beiträgt, unseren hochwertigen Journalismus weiterhin kostenfrei anbieten zu können.

Mehr zum Thema Vodafone