Comeback

Vodafone: Gigabit-Internet-Flat für unter 40 Euro im Monat

Voda­fone legt den Akti­onstarif CableMax 1000 mit Gigabit-Inter­net­zugang und Fest­netz-Flat­rate wieder auf. Das Angebot kann ab kommenden Dienstag gebucht werden.

1000-MBit/s-Aktion bei Vodafone 1000-MBit/s-Aktion bei Vodafone
Foto: Vodafone
Im Früh­jahr hatte Voda­fone einen Akti­onstarif ange­boten, der einen Gigabit-Inter­net­anschluss beinhal­tete und monat­lich weniger als 40 Euro kostete. Jetzt legt der Düssel­dorfer Tele­kom­muni­kati­ons­kon­zern den CableMax 1000 genannten Vertrag wieder auf. Das geht aus einer Infor­mation für Fachhhändler und Shops hervor, die der teltarif.de-Redak­tion vorliegt. Die Aktion läuft vom 8. September bis 2. November, wobei die anschlie­ßend star­tetende Vorweih­nachts­zeit vermuten lässt, dass das Angebot noch­mals verlän­gert wird.

Die Kondi­tionen entspre­chen denen, die schon im Akti­ons­zeit­raum vor einigen Monaten galten. Die monat­liche Grund­gebühr beträgt 39,99 Euro. Dafür bekommen die Kunden einen Internet-Zugang mit unbe­grenztem Daten­über­tra­gungs­volumen über das Breit­band­kabel­netz mit bis zu 1000 MBit/s im Down­stream, aller­dings nur vergleichs­weise mageren 50 MBit/s im Upstream. Eben­falls im Preis enthalten ist ein Tele­fon­anschluss mit Flat­rate für Tele­fonate ins deut­sche Fest­netz.

Für zwei Monate bekommen die Kunden zudem ein Sicher­heits­paket ohne Aufpreis mit dazu. Danach fällt hierfür eine zusätz­liche monat­liche Grund­gebühr von 2,99 Euro an. Für Kunden, die diese Option nicht nutzen möchten, empfiehlt es sich daher, diese direkt abzu­bestellen. Das Angebot richtet sich an Neu- und Bestands­kunden, wobei Bestands­kunden nur dann in den Akti­onstarif wech­seln können, wenn sie aktuell nicht bereits mehr als 39,99 Euro monat­liche Grund­gebühr zahlen.

500 MBit/s als "Ausweich-Angebot"

1000-MBit/s-Aktion bei Vodafone 1000-MBit/s-Aktion bei Vodafone
Foto: Vodafone
Für Kunden, an deren Standort die Gigabit-Geschwin­dig­keit nicht zur Verfü­gung steht, bietet Voda­fone ersatz­weise den Akti­onstarif CableMax 500 zum glei­chen Preis an. Hier stehen - wie der Name des Ange­bots bereits vermuten lässt - maximal 500 MBit/s im Down­stream zur Verfü­gung. Der Upstream ist auf 25 MBit/s begrenzt. Dazu kommt auch hier der Tele­fon­anschluss mit Fest­netz-Flat­rate.

Nach Voda­fone-Angaben kann der 1000-MBit/s-Tarif nur dort gebucht werden, wo mehr als 500 MBit/s tech­nisch zur Verfü­gung stehen. Bei einer schma­leren Leitung muss zwin­gend der "klei­nere" Tarif gebucht werden. Es ist demnach nicht möglich, sich den höher­wer­tigen Vertrag zum glei­chen Preis zu sichern und auf einen Netz­ausbau zu hoffen, der dann höhere Band­breiten ermög­licht. Auch ein nach­träg­licher Wechsel in den CableMax 1000 ist nicht möglich.

Für die Akti­onsta­rife fallen keine Anschluss­preise und keine Versand­kosten an. Auch Wech­sel­gebühren gibt es nicht. Zudem kann das Angebot mit der Wech­sel­prämie kombi­niert werden. Das heißt, für bis zu zwölf Monate fallen keine Kosten an, wenn sich ein bestehender Internet-Vertrag erst später kündigen lässt. Der Kontrakt kann außerdem mit der GigaKombi gekop­pelt werden. Die Sonder­kon­ditionen bleiben dauer­haft erhalten, solange der Kunde keinen Tarif­wechsel vornimmt.

In einer weiteren Meldung haben wir einen Netz­test zu Breit­band-Inter­net­zugängen veröf­fent­licht.

- Affiliate-Anzeige: Beim Einkauf über diesen Link erhält teltarif.de eine Provision, die den Preis nicht beeinflusst, aber dazu beiträgt, unseren hochwertigen Journalismus weiterhin kostenfrei anbieten zu können.

Mehr zum Thema Vodafone