Start

Vodafone: Blackberry Prepaid gestartet

Tarif kostet monatlich insgesamt 12,48 Euro
Kommentare (232)
AAA
Teilen (1)

Wie erwartet ist das erste deutsche Prepaid-Angebot für die Blackberry-Nutzung an den Start gegangen. Vodafone bietet den Tarif CallYa Smartphone Blackberry ab sofort an. Wer schon einen Blackberry besitzt, kann die SIM-Karte einzeln für 19,95 Euro bestellen. Dabei sind 10 Euro Startguthaben im Kaufpreis enthalten.

Blackberry Curve 8520 jetzt im Prepaid-Paket erhältlichBlackberry Curve 8520 jetzt im Prepaid-Paket erhältlich Alternativ bietet Vodafone auch den Blackberry Curve 8520 im CallYa-Paket für 169,90 Euro an. Kein echtes Schnäppchen, denn im freien Handel ist das Gerät bereits zu Preisen ab etwa 150 Euro ohne Vertrag und ohne SIM-Lock erhältlich. So gesehen ist es für Interessenten zumindest eine Überlegung wert, Handy und SIM-Karte separat zu kaufen.

Blackberry-Option für Neu- und Bestandskunden

Neukunden konnten den CallYa-Tarif für die Blackberry-Nutzung, bei dem neben dem Internet-Zugangspunkt für die Blackberry-Funktionen auch der WAP- und Web-Zugang von Vodafone freigeschaltet werden, schon am Samstag buchen. Bestandskunden haben ab heute die Möglichkeit, den E-Mail-Pushdienst für die Smartphones des kanadischen Herstellers RIM freischalten zu lassen.

Wer den Blackberry bei Vodafone auf Prepaid-Basis nutzen möchte, zahlt insgesamt 12,48 Euro monatliche Grundgebühr. Diese setzt sich aus 2,49 Euro für den Basistarif CallYa OpenEnd Smartphone und 9,99 Euro für die Option CallYa Smartphone Blackberry zusammen. Die Blackberry-Option gibt es nur zusammen mit dem Smartphone-Tarif, nicht in Verbindung mit anderen Prepaid-Preismodellen des Düsseldorfer Mobilfunk-Netzbetreibers.

Nach Erstaufladung Blackberry-Option einen Monat lang gratis

Kunden, die sich für das Angebot entscheiden und ihr Prepaid-Guthaben bis zum 15. September um 15, 25 oder 50 Euro aufstocken, erhalten die Blackberry-Option im ersten Monat gratis. Mit dieser Erstaufladung wird auch die Option für den E-Mail-Pushdienst automatisch aktiviert.

Wie Vodafone weiter mitteilt, bekommen die Kunden eine Flatrate für die mobile Internet-Nutzung. Dabei können bis zu 200 MB Daten pro Monat mit HSPA-Performance von bis zu 7,2 MBit/s im Downstream übertragen werden. Danach stehen bis zum Beginn des nächsten Abrechnungszeitraums nur noch maximal 64 kBit/s zur Verfügung.

Mit dem Tarif telefonieren die Kunden für 29 Cent pro Verbindung ins deutsche und türkische Festnetz sowie ins deutsche und türkische Vodafone-Netz. Anrufe in die anderen deutschen Netze schlagen mit 29 Cent pro Minute zu Buche.

Teilen (1)

Weitere Artikel zu den Blackberry-Smartphones von RIM