Teuer

Vodafone Black: Premium-Tarif für 200 Euro im Monat

Vodafone greift Complete-Premium-Tarif der Telekom an

Nachdem die Deutsche Telekom zum 22. Mai den neuen Premium-Mobilfunk-Tarif Complete Premium angekündigt hat, kontert Vodafone bereits Ende April mit einem Angebot für "hochwertige Privatkunden", wie das Unternehmen mitteilte. Der neue Tarif nennt sich Vodafone Black. Er ist ab 29. April verfügbar, wird vorerst aber nur Bestandskunden angeboten, wie das Unternehmen mitteilte.

Während der Tarif Complete Premium der Deutschen Telekom monatlich 149,95 Euro Grundgebühr kostet, ist Vodafone Black noch deutlich teurer. Stolze 200 Euro im Monat kostet der Vielnutzer-Tarif für Kunden, die zum Vertrag auch ein subventioniertes Handy beziehen wollen. Alternativ ist das Angebot für monatlich 160 Euro auch ohne Hardware zu bekommen.

Jedes Jahr ein neues Smartphone für 1 Euro Zuzahlung

Vodafone startet neuen Tarif für Poweruser Vodafone startet neuen Tarif für Poweruser
Foto: teltarif
Wie bei der Telekom ist auch beim Vodafone-Angebot jedes Jahr ein neues Smartphone-Spitzenmodell inklusive, wenn sich die Kunden für den 200-Euro-Tarif entscheiden. Dabei spricht Vodafone ausdrücklich von einer Zuzahlung von 1 Euro, ohne jedoch konkrete Geräte zu nennen, die zu diesem Preis erhältlich sind. Der Telekom-Vertrag ist ausschließlich mit Hardware erhältlich. Preise hierfür nennt der Anbieter noch nicht.

Die Kunden bekommen mit dem Tarif Vodafone Black eine Flatrate für Gespräche in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze. Dabei behält sich der Düsseldorfer Telekommunikationsanbieter vor, den Vertrag außerordentlich zu kündigen, falls in einem Abrechnungszeitraum mehr als 15 000 Minuten in ein deutsches Telekommunikationsnetz telefoniert wird.

Vodafone-Leistungsbeschreibung für den Black-Tarif Vodafone-Leistungsbeschreibung für den Black-Tarif
Screenshot: teltarif
Für den SMS-Versand bekommen die Kunden monatlich ein Kontingent von 3 000 Mitteilungen anstelle einer Flatrate. Wer mehr Kurznachrichten verschickt, zahlt ab der 3 001. SMS bis zum Ende des jeweiligen Abrechnungszeitraums einen Stückpreis von 19 Cent. Bei der Telekom ist neben der Telefon- auch eine SMS-Flatrate für die innerdeutsche Nutzung inklusive.

Mobiles Internet: 20 GB mit bis zu 100 MBit/s

Beim mobilen Internet-Zugang nehmen sich die beiden Tarife nicht viel. Es sind jeweils 20 GB ungedrosseltes Datenübertragungsvolumen pro Monat inklusive. Dabei stehen bei beiden Netzbetreibern bis zu 100 MBit/s im Downstream über LTE zur Verfügung. Während die Telekom diese Bandbreite in ihren städtischen Netzen auf 1 800 MHz bereits vielerorts anbietet, ist LTE mit bis zu 100 MBit/s bei Vodafone noch deutlich seltener anzutreffen. Der Netzbetreiber setzt überwiegend auf LTE 800, wo die Bandbreite auf 50 MBit/s begrenzt ist.

Auf Seite 2 lesen Sie, welche Inklusivleistungen es für Telefonate ins Ausland gibt und wie die Konditionen von Vodafone Black im International Roaming aussehen.

1 2

Weitere Meldungen zu Angeboten von Vodafone