Apps

Vodafone plant eigenen AppStore für Android-Smartphones

Außerdem HTC Desire ab kommender Woche bei o2 erhältlich

Ab Juni will Vodafone neue Smartphones, die auf dem Android-Betriebssystem basieren, mit einem eigenen AppStore ausstatten. Dieser wird von Arvato Mobile realisiert und soll neben Deutschland zunächst in Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, den Niederlanden, Portugal und Spanien zur Verfügung stehen.

Datenblätter

Wie das Onlineportal Androidspin [Link entfernt] berichtet, können Entwickler auch Programme, die bereits im Android Market verfügbar sind, parallel für den AppStore von Vodafone einreichen. Dem Bericht zufolge wird es - wie im Android Market - sowohl kostenlose, als auch kostenpflichtige Programme geben. Bei kostenpflichtigen Angeboten erhalten die Anbieter 70 Prozent der Einnahmen. HTC Desire HTC Desire
Foto: HTC

HTC Desire in Kürze bei o2 erhältlich

Das HTC Desire soll ab 19. April bei o2 erhältlich sein. Das teilte der Münchner Mobilfunk-Netzbetreiber im Microblogging-Service Twitter mit. Interessenten können sich schon jetzt im Online-Shop von o2 für das Smartphone vormerken lassen. Der Verkaufspreis dürfte ohne Vertrag bei knapp unter 500 Euro liegen. Über Amazon ist das Smartphone derzeit ohne Vertrag für 480,98 Euro zu bekommen.

Das HTC Desire ähnelt technisch und optisch dem Nexus One. Im Gegensatz zum Original-Google-Phone verfügt es jedoch über die HTC-Sense-Benutzeroberfläche. Neben o2 haben auch T-Mobile und Vodafone angekündigt, das Smartphone ihren Kunden anzubieten. Dabei spricht T-Mobile ebenfalls von einem Liefertermin im April.

Erstes Firmware-Update für Sony Ericsson Xperia X10

Kaum ist das Sony Ericsson Xperia X10 als erstes Android-Handy des japanisch-schwedischen Konsortiums im Handel erhältlich, schon veröffentlicht der Hersteller nach einem Bericht des niederländischen Onlineportals All About Phones [Link entfernt] das erste Firmware-Update. Dabei handelt es sich allerdings noch nicht um eine Aktualisierung auf Android 2.x. Diese wird Branchengerüchten zufolge erst in einigen Monaten erwartet.

Das jetzt verfügbare Update, das schrittweise in allen Ländern eingeführt wird, in denen das Sony Ericsson Xperia X10 verkauft wird, soll vor allem die Multimedia-Funktionen des Handys verbessern. Zudem wurde die Bedienbarkeit der virtuellen Tastatur auf dem Touchscreen verbessert und die Firmware soll stabiler als bisher laufen.

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android