teuer

Vodafone erhöht Anschlussgebühr auf 29,99 Euro

Marktführer bezeichnet neue Preisgestaltung als "Angleich auf Wettbewerbsniveau"

Vodafone erhöht die Anschlussgebühr auf 29,99 Euro Vodafone erhöht die Anschlussgebühr auf 29,99 Euro
Foto: teltarif
Wie berichtet führt Vodafone mit dem Start der Vermarktung des Apple iPhone 4S zwei neue Mobilfunktarife ein, die sich speziell an Smartphone-Nutzer richten. Die neuen Preismodelle, die am Freitag vorgestellt wurden, sind bereits seit Montag vorbestellbar. Gleichzeitig hat der Marktführer unter den deutschen Mobilfunk-Netzbetreibern die Anschlussgebühr von bisher 24,95 auf 29,99 Euro erhöht.

Vodafone erhöht die Anschlussgebühr auf 29,99 Euro Vodafone erhöht die Anschlussgebühr auf 29,99 Euro
Foto: teltarif
Vodafone, aktuell Marktführer unter den deutschen Mobilfunk-Netzbetreibern, bezeichnet diese Preiserhöhung in einer der teltarif.de-Redaktion vorliegenden Händler-Information als "Angleich auf Wettbewerbsniveau". Zugleich erklärte das in Düsseldorf ansässige Unternehmen, die neue Anschlussgebühr gelte für alle Mobilfunktarife für Kunden, die sich für ein festes Vertragsverhältnis anstelle einer Prepaidkarte entscheiden.

Die bei Vertragsabschluss fällige Anschlussgebühr von 29,99 Euro gilt demnach ab sofort in allen SuperFlat- und SuperFlat-Internet-Tarifen. Dazu kommen die Aktionstarife und die MobileInternet-Tarife des Düsseldorfer Unternehmens. Auch Kunden, die sich für die Zuhause Festnetz Flat entscheiden, zahlen jetzt 29,99 statt bisher 24,95 Euro für die Aktivierung ihrer SIM-Karte.

Bei Aktionen weiter Anschlusskosten sparen

Im Rahmen von Aktionen haben Kunden weiterhin die Möglichkeit, die Anschlussgebühr bei Vodafone zu sparen. In der Vergangenheit veröffentlichte Vodafone immer zu Monatsbeginn Aktionstage, an denen die Anschlusskosten beim Vertragsabschluss im stationären Handel nicht berechnet werden. In einer weiteren Meldung finden Sie Informationen dazu, an welchen Tagen im Oktober das Angebot noch genutzt werden kann.

So marktüblich, wie Vodafone den neuen Preis, den Neukunden bei Vertragsabschluss zahlen müssen, darstellt, sind die 29,99 Euro Anschlussgebühr indes nicht. So berechnet der Mitbewerber Base beispielsweise schon seit geraumer Zeit überhaupt keine Anschlusskosten mehr. Beim zweifellos größten Vodafone-Konkurrenten, der Deutschen Telekom, liegt die Anschlussgebühr für Neukunden weiterhin bei 24,95 Euro.

Einzig der Münchner Telekommunikationsdienstleister o2 berechnet ebenfalls 29,99 Euro für die Aktivierung eines Mobilfunk-Vertrags. Der viertgrößte deutsche Mobilfunk-Netzbetreiber hatte vor einiger Zeit ebenfalls die Preise erhöht. Zuvor berechnete o2 25 Euro Anschlussgebühren für Handy-Verträge.

Weitere Meldungen zu Angeboten von Vodafone