Neuvorstellungen

Vodafone 845: Günstiges Android-2.1-Handy im Prepaid-Paket

Gerät kostet 1 Euro mit jedem Laufzeitvertrag, 130 Euro im Prepaid-Paket
Von Björn Brodersen
Kommentare (589)
AAA
Teilen

Der Mobilfunkbetreiber Vodafone hat acht neue Smartphones und Handys vorgestellt, die das Unternehmen unter dem eigenen Markennamen vertreiben wird. Darunter befindet sich mit dem Vodafone 845 auch das erste Android-Smartphone mit Vodafone-Brand, das noch in diesem Monat zunächst in zwölf Vodafone-Märkten erhältlich sein soll - darunter auch in Deutschland mit aufgespielter Vodafone-360-Benutzeroberfläche. Zu den weiteren Neuheiten gehören drei internetfähige Handys mit installiertem Opera-Mini-Browser sowie Handsets im unteren Preissegment mit integriertem Solar-Panel zum Auffrischen des Akkus und echter QWERTZ-Tastatur. Vodafone 845Vodafone 845

Datenblätter

Das von Huawei hergestellte Vodafone 845 läuft unter der aktuellen Android-Version 2.1 (Eclair) und wird über einen Touchscreen mit 7,1 Zentimetern Bildschirmdiagonale, QVGA-Auflösung und 262 144 Farben bedient. Für mobile Datenübertragungen unterstützt das Smartphone neben GPRS auch UMTS und HSDPA sowie WLAN für den Internetzugangs zu Hause oder unterwegs an Hotspots. Zu den Multimedia-Funktionen des Vodafone 845 gehören eine 3,2-Megapixel-Kamera, ein Medienplayer und ein UKW-Radio. Auch ein GPS-Empfänger ist eingebaut. Vodafone 547Vodafone 547

Neben dem App-Store Android Market sind Dienste wie Google Mail, Google Search, Google Maps, MyWeb, 360 People und er Browser Chrome Lite auf dem Vodafone 845 installiert. Für die Stromversorgung ist ein 1 200 mAh starker Akku zuständig. Das Vodafone 845 wird bei Abschluss eines 24-Monats-Vertrags in einem Vodafone-Tarif nur 1 Euro kosten. Im Prepaid-Paket mit einem CallYa-Tarif kostet das Android-Smartphone bei Vodafone 129,90 Euro.

Unter den weiteren Neuvorstellungen von Vodafone werden noch zwei Handy-Modelle auch in Deutschland in Verbindung mit einem Prepaid-Vertrag in einem Callya-Tarif erhältlich sein: das Vodafone 547 und das Vodafone 246. Das Vodafone 547 kommt mit WQVGA-Display, GPRS-/EDGE-Unterstützung und 2-Megapixel-Kamera und kostet mit Callya-Karte 79,90 Euro. Das Vodafone 246 wird im Prepaid-Paket für 24,95 Euro erhältlich sein und bietet wie das Vodafone 236 neben einfachen Telefonfunktionen eine Guthaben-Anzeige zur besseren Kostenkontrolle.

Teilen

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android