Smartphone

Vodafone: Neue Smartphones und Router für 5G auf 700 MHz

Voda­fone hat ambi­tio­nierte Ausbau­pläne für 5G veröf­fent­licht und jetzt auch passende Endge­räte vorge­stellt. Neben neuen Smart­phones gibt es auch einen neuen GigaCube-Router.

Wie berichtet hat Voda­fone mit dem Ausbau seines 5G-Mobil­funk­netzes in die Fläche begonnen. Der Düssel­dorfer Mobil­funk-Netz­be­treiber setzt die Frequenzen im Bereich von 700 MHz parallel für LTE und 5G ein. Möglich macht dies das DSS-Verfahren. Doch dieser Frequenz­be­reich und dieses Verfahren werden von den 5G-Smart­phones und -Routern der ersten Genera­tion teil­weise noch gar nicht unter­stützt.

Datenblätter

Zu den Geräten, die mit dem "neuen" 5G-Netz nicht kompa­tibel sind, gehört auch der seit Sommer vergan­genen Jahres vermark­tete GigaCube 5G von Voda­fone. Der Düssel­dorfer Mobil­funk-Netz­be­treiber hat daher ange­kün­digt, ab dem 6. Mai ein neues Modell zu verkaufen, das wie der Vorgänger von Huawei gebaut wird. Das Gerät nennt sich 5G GigaCube und unter­stützt auch den neuen WLAN-Stan­dard WiFi 6. Neuer 5G GigaCube von Vodafone Neuer 5G GigaCube von Vodafone
Foto: Vodafone
Optisch unter­scheidet sich das neue Modell nicht von der bishe­rigen Router-Vari­ante. Kunden sollten beim Kauf daher genau darauf achten, die neue Geräte-Version zu bekommen. Diese wird in Verbin­dung mit einem der 24-Monats-Verträge für den GigaCube-Router zum Preis von 129,90 Euro einma­lige Zuzah­lung ange­boten. Dazu kommt ein Aufpreis von 10 Euro monat­lich. Unter dem Strich zahlen die Kunden demnach 369,90 Euro für das Gerät.

Smart­phones von Xiaomi und Oppo

Im vergan­genen Jahr hatte Voda­fone bereits Smart­phones von Samsung und Huawei ange­boten, die den neuen Mobil­funk­stan­dard 5G unter­stützen. Seit dem 7. April ist auch das Xiaomi Mi 10 als 5G-Handy beim Düssel­dorfer Netz­be­treiber erhält­lich. Mit dem Mi 10 Lite folgt im Mai ein zweites Xiaomi-Smart­phones. Dazu nimmt die Tele­fon­ge­sell­schaft auch das Oppo Find X2 Pro als 5G-Handy in ihr Port­folio auf.

Das Xiaomi Mi 10 Lite soll unter 400 Euro kosten. Einen genauen Termin für den Markt­start und die Preise in Verbin­dung mit einem Vertrag hat Voda­fone noch nicht genannt. Das Oppo Find X2 Pro wird erst ab 20. Mai verkauft. Auch zu diesem Modell hat Voda­fone noch keine Preise genannt. Ange­kün­digt hat der Konzern aber bereits, in Kürze zwei weitere Oppo-Smart­phones in sein Port­folio aufzu­nehmen, die den 5G-Stan­dard beherr­schen.

Wie Voda­fone hat auch die Deut­sche Telekom ange­kün­digt, 5G jetzt auch in die Fläche auszu­bauen. Beide Netz­be­treiber haben fast zeit­gleich eine entspre­chende Ankün­di­gung veröf­fent­licht. Dabei setzt die Telekom auch Frequenzen im bislang für UMTS genutzten Frequenz­be­reich um 2100 MHz ein. Über einen ersten Test von LTE/5G als DSS-Kombi­na­tion bei der Telekom haben wir bereits berichtet.

Mehr zum Thema Vodafone