Highspeed

Vodafone vermasselt 5G-Plus-Start: Option nicht "sichtbar"

Voda­fone hat 5G Plus ange­kün­digt, zeigt vielen Kunden aber die passende Option nicht zur Buchung an. Nach Leser­berichten klappt die Frei­schal­tung über die Hotline.

Vodafone vermasselt 5G-Plus-Start Vodafone vermasselt 5G-Plus-Start
Screenshot: teltarif.de, Quelle: vodafone.de
Wie berichtet will Voda­fone die Vermark­tung des vom LTE-Stan­dard unab­hän­gigen 5G-Netzes breiter aufstellen. Dazu gehört, dass die neue 5G-Vari­ante auf weiteren Endge­räten verfügbar ist und der Netz­ausbau forciert wird. Eigent­lich soll auch die für die Nutzung des Dienstes erfor­der­liche Gratis-Option "5G Plus" einfa­cher auffindbar sein. Doch bislang ist das Gegen­teil der Fall.

Verän­derungen deuteten sich schon vor mehr als einer Woche an. Die zuvor im Mein-Voda­fone-Menü bzw. in der App des Netz­betrei­bers ange­botene 5G-Core-Network-Option war von einem auf den anderen Tag verschwunden. Hinter­grund sollte ein Umbau des Menüs sein, sodass Inter­essenten das Angebot beispiels­weise direkt auf der Start­seite der Mein-Voda­fone-App zur Buchung ange­boten wird.

Wie der in Düssel­dorf ansäs­sige Konzern im Pres­sege­spräch zu 5G Plus weiter erläu­terte, soll "Mein Voda­fone" bei der Buchung der Option auch darauf aufmerksam machen, wenn der Kunde eine für das eigen­stän­dige 5G-Netz noch nicht geeig­nete SIM-Karte nutzt und einen Tausch anbieten. Doch bisher sehen viele poten­zielle Kunden die 5G-Plus-Option weder in der App noch im Web.

Leser-Feed­back: "Hotline kann 5G Plus buchen"

Vodafone vermasselt 5G-Plus-Start Vodafone vermasselt 5G-Plus-Start
Screenshot: teltarif.de, Quelle: vodafone.de
Im Test der teltarif.de-Redak­tion wurde 5G Plus bei zwei verschie­denen Verträgen - Red L und Red XL - nicht im Mein-Voda­fone-Menü gefunden. Auch verschie­dene Leser bestä­tigen, dass ihnen die umbe­nannte Option online nicht ange­boten wird. Immerhin war es einigen Inter­essenten nach eigener Aussage möglich, die Funk­tion über die tele­foni­sche Kunden­betreuung des Netz­betrei­bers zu buchen.

Warum Voda­fone 5G Plus zuerst groß bewirbt, die entspre­chende Option in der Praxis aber vor den Kunden versteckt, bleibt wohl das Geheimnis des Konzerns. Auch die Theorie, dass die Option nur dann ange­zeigt wird, wenn der Nutzer ein mit 5G Stan­dalone kompa­tibles Endgerät verwendet, bestä­tigt sich nicht. Unsere Erfah­rung, nach der das Angebot auch beim Einsatz beispiels­weise eines iPhone 13 Pro Max nicht auffindbar ist, bestä­tigten unter­dessen auch Leser.

Unver­ständ­lich ist auch, warum die alte, tech­nisch gesehen mit 5G Plus iden­tische Core-Network-Option nicht einfach beibe­halten und umbe­nannt wurde. Diese im Kunden­menü promi­nenter plat­zieren zu wollen, ist sicher gut gemeint. Man muss es dann aber auch umsetzen. Einen Dienst mit großem Pres­sege­töse anzu­kün­digen, dann aber vielen Inter­essenten gar nicht erst anzu­bieten, sieht nach schlechter Vorbe­rei­tung aus und hinter­lässt keinen guten Eindruck.

Wir haben 5G Stan­dalone im Voda­fone-Netz bereits im vergan­genen Jahr einem Test unter­zogen.

Mehr zum Thema 5G